27.10.2017

Fahrbericht: VW Crafter 50

Fahrbericht: VW Crafter 50

Der schwerste Crafter ist mit 5 t zGG und Hinterradantrieb der Heavy-Duty-Transporter im Programm: Er setzt auf eine eigenständige Kraftübertragung. VW verspricht neue Dimensionen.

 

Weniger Laderaum und Nutzlast, höhere Ladekante, deutlicher Mehrpreis und zusätzlicher Verbrauch – haben Transporter mit Hinterradantrieb noch eine Berechtigung? Als 3,5-Tonner bilden sie eine Minderheit, aber eine elitäre Minderheit. Denn stehen maximale Robustheit, große Anhängelast und Traktion bei hoher Beladung im Vordergrund, dann ist der Transporter mit angetriebenen Hinterrädern erste Wahl. Und je höher die Gewichte, desto selbstverständlicher der Hinterradantrieb und desto unwichtiger seine Nachteile. Siehe der neue VW Crafter. Es zwar keine wagemutige Vorhersage, dass der Crafter mit Frontantrieb der Bestseller im Programm sein wird. Als mittellanger 3,5-Tonner kostet der Hecktriebler netto rund 2.500 Euro mehr, schleppt etwa 100 Kilo weniger Fracht, packt einen halben Kubikmeter weniger und verbraucht einen halben Liter auf 100 km mehr Sprit. Anspruchsvolle Käufer aber werden zum Hinterradantrieb greifen. Und beim deftigen Fünftonner würde ohnehin niemand auf eine andere Idee kommen. Bitte einsteigen. Kurze Gedenksekunde, der bärenstarke TDI mit 130 kW (177 PS) spannt seine Muskeln an. Dann schnappt er zu, reißt den teilbeladenen Crafter 50 vehement vorwärts. Schnell die Gänge durchwechseln, bald schnürt der schwerste Crafter mit 90 km/h und knapp über 2.000 Touren über Landstraße und Autobahn. Der VW zeigt ein explosives und fast cholerisches Temperament. Auch dank knackiger Übersetzungen, schließlich soll die Fuhre bei Bedarf auch vollbeladen und mit Anhänger bergauf in Schwung kommen. Es geht auch weniger. Für Knauser: 4.200 Euro günstiger in der Preisliste steht der Crafter 50 mit 90 kW (122 PS), diese Leistungsstufe hat sich VW auf Drängen des Vertriebs allein für den Hecktriebler einfallen lassen.

 

Den vollständigen Test können Sie sich als PDF downloaden.

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft oder testen Sie die KFZ-Anzeiger Magazin-App!

 

KFZ-Anzeiger

KFZ-Anzeiger
Das Magazin für die Transportbranche

Heft 22/2017 vom
16. November

Ausgabe Online lesen

Blättern Sie online im aktuellen KFZ-Anzeiger E-Paper

Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter Immer auf dem neusten Stand: mit dem KFZ-Anzeiger Newsletter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2017