18.04.2017

Transport Logistic: vier Tage in München

Transport Logistic: vier Tage in München

Vom 9. bis zum 12. Mai lockt die Transport Logistic nach München. Dort werden Antworten auf aktuelle Marktentwicklungen gegeben.

Nach zwei Jahre ist es wieder soweit:  Die internationale Fachmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management steht an. Diesmal thematisiert die Transport Logistic (transportlogistic.de) Lösungen für eine zunehmend schnelllebigere Branche, die sich an neue Gegebenheiten im Markt anpassen. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt eröffnet die Messe, zu der sich über 2.000 Aussteller aus 60 Ländern angemeldet haben. Auf 115.000 m2 Ausstellungsfläche sind Innovationen zu sehen, die etwa auf den Megatrend der Digitalisierung antworten. Know-how-Transfer ermöglichen 48 Konferenzveranstaltungen mit mehr als 200 Fachexperten. So viele Gemeinschaftsstände wie noch nie werden dabei sein, unter anderem Häfen-Gemeinschaftsstände aus Italien, Finnland, Norwegen, Spanien und den Niederlanden, dazu zahlreiche Länderpavillons.

Produkte, Dienstleistung, Innovation

Elting: Ladungssicherung für Spediteure
Form- vor Kraftschluss: Mit Variosave präsentiert die Elting Geräte- und Apparatebau GmbH Co. KG ihr formschlüssiges Ladungssicherungssystem in München. Es ermöglicht Prozessoptimierungen im Verladealltag. Spediteure erzielen dadurch im Vergleich zu kraftschlüssigen Spanngurten eine erhebliche Zeitersparnis. Fahrern bietet das Steckrungensystem ein einfacheres Handling insbesondere bei vielen Entladestellen. Elting stellt in München auf einem 8 m langen, auf Basis des selbst entwickelten Fahrzeugbausatzes Varioframe gefertigten Messeanhänger mit integriertem Ladungssicherungssystem aus. Daneben informiert der Hersteller über Einsatzmöglichkeiten im intermodalen Verkehr.
Das Prinzip von Variosave: Einfach von Hand stecken die Verlader die Rungen in die Profile ein und verhindern dadurch, dass die Waren in Bewegung geraten. Anstatt umständliche Berechnungen für das fachgerechte Zurren mit Gurten anzustellen, verbleibt die eingesparte Zeit für den eigentlichen Transport. Dank vielfältiger Sicherungsmöglichkeiten müssen Teilladungen auf dem Anhänger nicht neu justiert werden. Es reicht, die Rungen einfach von Hand umzustecken.

Möchten Sie mehr lesen? Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft oder testen Sie die KFZ-Anzeiger Magazin-App!

KFZ-Anzeiger

KFZ-Anzeiger
Das Magazin für die Transportbranche

Heft 16/2017 vom
17. August

Ausgabe Online lesen

Blättern Sie online im aktuellen KFZ-Anzeiger E-Paper

Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter Immer auf dem neusten Stand: mit dem KFZ-Anzeiger Newsletter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2017