28.11.2016

Iveco: Förderung energieeffizienter Fahrzeuge ab 2017

Iveco: Förderung energieeffizienter Fahrzeuge ab 2017

Das Werk Ulm ist im Konzernverbund von Iveco der bedeutendste Entwicklungsstandort für schwere LKW. Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, informierte sich nun vor Ort über den Stand der Technik und über praxistaugliche Alternativen zum Dieselmotor.

Das Bundesverkehrsministerium unterstützt ab 2017 die Einführung von energieeffizienten und CO2-armen schweren Nutzfahrzeugen mit einem Förderprogramm. Aufgrund der sofortigen Verfügbarkeit von Fahrzeugen und Infrastruktur ist Erdgas die Technologie, die am schnellsten eine spürbare Entlastung bringt.

In einem Gespräch erläuterte Norbert Barthle die Position seines Ministeriums und betonte dabei den technologieoffenen Anspruch des Programms. Auf dem Iveco-Testgelände hatte der Staatssekretär zudem die Gelegenheit mit einem Iveco Daily Electric selbst über das 1,6 km lange Oval mit Steilkurven fahren. Beim Daily Electric handelt es sich um einen Transporter mit einem Gesamtgewicht von 3,5 bis 5,2 t, der mit einem modularen Batterieset auf Reichweiten von rund 280 km kommt.

Mit dem neuen Stralis NP (natural power) steht erstmalig ein LNG-Fernverkehrstruck zur Verfügung, der über das geräumige Hi-Way-Fahrerhaus, 400 PS und eine automatisierte Schaltung verfügt. Die Reichweite des LNG-LKW liegt bei rund 1.500 km. Aufgrund 20 jähriger Erfahrung und einem Bestandsfuhrpark von mehr als 15.000 Einheiten (Transporter, Busse und LKW) europaweit ist Iveco ein Pionier in der Erdgasmobilität.

KFZ-Anzeiger

KFZ-Anzeiger
Das Magazin für die Transportbranche

Heft 22/2017 vom
16. November

Ausgabe Online lesen

Blättern Sie online im aktuellen KFZ-Anzeiger E-Paper

Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter Immer auf dem neusten Stand: mit dem KFZ-Anzeiger Newsletter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2017