16.05.2017

CO2-Emissionen schwerer LKW werden weiter sinken

CO2-Emissionen schwerer LKW werden weiter sinken

 

Die EU-Mitgliedstaaten haben den Weg für die Bestimmung der CO2-Emissionen von schweren Nutzfahrzeugen frei gemacht. Damit werden ab 2019 in Europa erstmals vergleichbare  CO2-Werte für neu produzierte und zugelassene schwere Nutzfahrzeuge ermittelt und ausgewiesen.

Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie, sagte dazu: „Die Nutzfahrzeugindustrie begrüßt den Beschluss. Er schafft die Grundlage für noch mehr Transparenz  und Wettbewerb auf dem Nutzfahrzeugmarkt. Die Kunden in der Transport- und Logistikbranche werden davon durch weiter sinkende Kraftstoffverbräuche und CO2-Emissionen profitieren. Mit dem nun beschlossenen Ansatz übernimmt die EU die führende Rolle in der praxisnahen Bestimmung der CO2-Emissionen von schweren LKW.“

Der Entwurf der Verordnung wurde im Technical Committee on Motor Vehicles (TCMV) beschlossen. Ab Anfang 2019 werden schwere Nutzfahrzeuge, zunächst im Fernverkehr und im regionalen Verteilerverkehr, einen individuellen und praxisnahen CO2-Wert erhalten. Schrittweise werden weitere Fahrzeugkategorien, etwa im städtischen Verteilerverkehr, einbezogen.  Auch die Vorbereitungen für die Einbeziehung von Bussen haben bereits begonnen. Zertifizierte und vergleichbare Angaben zum Kraftstoffverbrauch und den CO2-Emissionen schwerer Nutzfahrzeuge liegen bislang nicht vor.

KFZ-Anzeiger

KFZ-Anzeiger
Das Magazin für die Transportbranche

Heft 10/2017 vom
18. Mai

Ausgabe Online lesen

Blättern Sie online im aktuellen KFZ-Anzeiger E-Paper

Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter Immer auf dem neusten Stand: mit dem KFZ-Anzeiger Newsletter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2017