17.10.2017

Fleetboard Nxtload: Saloodo! mit an Bord

Fleetboard Nxtload: Saloodo! mit an Bord

Die im Mai vorgestellte Meta-Suchmaschine für Fracht- und Transportaufträge, Fleetboard Nxtload, bekommt Zuwachs: Als weitere Frachtplattform konnte Fleetboard Saloodo!, ein Tochterunternehmen von Deutsche Post DHL Group, gewinnen.

Somit lassen sich über Nxtload nun Frachten und Transportaufträge der drei wichtigen europäischen Frachtenbörsen Saloodo!, Trans.eu und Teleroute über nur eine Oberfläche suchen und buchen.

Leerfahrten und Standzeiten sind die größten Probleme im Güterverkehr. In der Praxis stehen LKW zu rund 50 Prozent ihrer Zeit, beispielsweise beim Be- und Entladen, im Zoll oder während der Ruhezeiten der Fahrer. Zudem sind die LKW häufig nur teilbeladen oder auch ohne jegliche Ladung auf den Straßen unterwegs. Die vielen digitalen Plattformen zur Frachtvermittlung, die es Ende 2016 auf dem europäischen Markt gab, sollten Abhilfe schaffen. Um Fracht oder Transporte über diese Plattformen zu buchen, muss der Disponent in einer Vielzahl von Angeboten die passende Ladung oder „Mitfahrgelegenheit“ finden, hinsichtlich Profitabilität und Machbarkeit vergleichen und nach dem „First come, first serve“-Prinzip buchen. Oft findet sich so nicht die passende Fracht oder ist bereits vergeben.
Ein Ziel von Fleetboard ist es, die Fahrzeugauslastung zu erhöhen und die Frachtvermittlung effizienter zu gestalten – ohne dabei eine weitere Frachtenbörse zu gründen. Stattdessen entwickelte Fleetboard eine Meta-Suchmaschine, die Angebot- und Suchfunktionen einzelner Frachtenbörsen auf einer Oberfläche vereinen und den Disponenten eine Zeitersparnis bringen soll.

Im ersten Schritt können Disponenten über die Nxtload-Webpage Frachtaufträge suchen und buchen. Längerfristig werden weitere Features, wie beispielsweise eine Korridorsuche zur Verfügung stehen, und die LKW-Fahrer werden durch mobile Lösungen hinsichtlich der Fracht- und Routenplanung in das Gesamtsystem integriert. Gemeinsam mit den Partnern wird das System kontinuierlich weiterentwickelt, mit dem Ziel die Frachtvermittlung zu optimieren.
Fleetboard Nxtload ist als offene Webpage für alle Spediteure geplant und wird zunächst kostenlos angeboten – unabhängig davon, welche LKW-Marken im Fuhrpark eingesetzt sind und ohne in zusätzliche Hardware investieren zu müssen. Zudem ist es das erste Produkt, für das Fleetboard die Microsoft Cloud-Plattform Azure nutzt.
Zum Pilotstart im Mai konnte Fleetboard mit Trans.eu und Teleroute bereits zwei wichtige europäische Frachtenbörsen als Partner gewinnen. Darüber hinaus ist Fleetboard aktiv im Austausch mit weiteren digitalen Plattformen (Freight Broker, Load Boards, Freight Matching Platforms). Die Pilotphase mit ausgewählten Kunden in Märkten wie beispielsweise Deutschland, Frankreich, Polen und Spanien läuft bis Ende des Jahres. Der Go-Live der Meta-Suchmaschine ist für Anfang 2018 geplant.

KFZ-Anzeiger

KFZ-Anzeiger
Das Magazin für die Transportbranche

Heft 22/2017 vom
16. November

Ausgabe Online lesen

Blättern Sie online im aktuellen KFZ-Anzeiger E-Paper

Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter Immer auf dem neusten Stand: mit dem KFZ-Anzeiger Newsletter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2017