09.02.2018

Kögel bringt neue Baureihe „Novum“

Der neue Außenrahmen der Generation „Novum“

Der Trailerhersteller Kögel stellt seine Pritschenfahrzeuge „Cargo“, „Mega“ und „Light“ nach und nach auf die neue Fahrzeuggeneration „Novum“ um. Die wichtigsten Merkmale der technologisch aufgerüsteten Trailer sind der neue Außenrahmen und der neue Aufbau, die bereits beim Kögel „Light plus“ eingeführt worden sind.

Weitere Zutaten sind der neu abgestimmte Baukasten mit optimierten Modulen, Baugruppen und Bauteilen, womit sich die Trailer auf die verschiedensten Anforderungen zuschneidern lassen.

Das Rückgrat der Generation „Novum“ ist der stabile, windungssteif geschweißte Rahmen mit durchgesteckten Querträgern, der hohe Nutz- und Punktlasten wegsteckt. Robuste gebaut sind auch das neue schmalere, aber stärkere Abschlussblech am Heck sowie die neue Luft- und Lichtkonsole an der Vorderwand, welche die Kräfte über den Längsträger in den Rahmen einleitet. Wie gehabt sind auch alle Novum-Rahmen durch die Nano-Ceramic-Technologie plus KTL-Beschichtung mit anschließender UV-Lackierung gegen Korrosion geschützt.

Das neue Außenrahmenprofil macht die Vario-Fix-Zurrpunkte leichter zugänglich: Die Ladung lässt sich im Vario-Fix-Stahl-Lochaußenrahmen bei geschlossener Plane verzurren, auch in Verbindung mit den optional verfügbaren Bordwänden. Bei Gurten mit Spitzhaken müssen die Bordwände zum Einhängen geöffnet sein, während das Einhängen bei Gurten mit Flachhaken auch mit geschlossenen Bordwänden möglich ist. Die serienmäßig enthaltenen 13 Paar Zurrbügel haben neue seitliche Griffhaken für ein einfacheres Handling und verfügen über eine Zugkraft von 2.500 kg beziehungsweise 4.000 kg.

Die Vorderwand einschließlich der vorderen Volumeneckrungen, die Eckrungen hinten sowie die Rückwandportaltür sind in der Basisausstattung aus Aluminium gefertigt. Auch die Vereinheitlichung der Eckrungen mit und ohne Hubdach spart Gewicht. Zudem lassen sich damit Paletten an der Vorderwand bei seitlicher Beladung einfacher platzieren.

Alle Novum-Trailer haben gleich große Bordwandfelder, so dass unterschiedlich lange Einstecklatten der Vergangenheit angehören. Die Lattentaschen lassen sich über eine Lochleiste an den Eckrungen und im Lattendepot variabel anordnen. Natürlich verfügt auch die neue Generation über das Ladungssicherungszertifikat DIN EN 12642 Code XL.

Der Fahrplan von Kögel sieht vor, dass nach dem bereits umgestellten „Light plus“ ab März die Modelle „Cargo Coil“ und „Cargo Coil Rail“ an der Reihe sind. Danach folgen im Laufe des Jahres die weiteren Varianten.

jm

Anzeige
KFZ-Anzeiger

KFZ-Anzeiger
Das Magazin für die Transportbranche

Heft 08/2018 vom
26. April

Online lesen
Anzeige

Blättern Sie online im aktuellen KFZ-Anzeiger E-Paper

Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter Immer auf dem neusten Stand: mit dem KFZ-Anzeiger Newsletter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2018