20.02.2017

Mercedes-Benz Vans macht Transporter noch sicherer

Mercedes-Benz Vans macht Transporter noch sicherer

Mit einer eigenen Unfallforschung will Mercedes-Benz Vans die Sicherheit der Transporter mit dem Stern weiter erhöhen. Die Van-Unfallforschung wurde im Sommer 2015 neu zusammengestellt und hat ihr Hauptquartier im Werk Untertürkheim der Daimler AG.

Von hier aus untersuchen die Ingenieure ausgewählte Unfälle, in die Transporter von Mercedes-Benz verwickelt waren. Die Ergebnisse fließen direkt in die Fahr­zeugentwicklung ein und machen so Mercedes-Benz Vans noch sicherer.
 
Für die Spezialisten ist die Analyse realer Fälle besonders wertvoll, weil dabei weit mehr Konstellationen als die vorgeschriebenen Parameter der Sicherheits­tests für Forschung und Zulassung der Fahrzeuge auftreten. Die Unfallforscher erkennen zum Beispiel, ob die Airbags wie vorgesehen ausgelöst wurden. Zudem ergeben sich wichtige Hinweise welche Fahrzeugkomponenten noch sicherer gestaltet werden können.
 
„Forschungen mit Fokus auf die Transporter gibt es schon seit den 70er-Jahren. Die verschiedenen Bereiche waren jedoch bisher anderen Sparten zugeordnet. Jetzt ist hier alles in einer Hand“, sagt Vera Hertler, die die Van-Unfallforschung als Entwicklungsingenieurin mit aufgebaut hat.

KFZ-Anzeiger

KFZ-Anzeiger
Das Magazin für die Transportbranche

Heft 10/2017 vom
18. Mai

Ausgabe Online lesen

Blättern Sie online im aktuellen KFZ-Anzeiger E-Paper

Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter Immer auf dem neusten Stand: mit dem KFZ-Anzeiger Newsletter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2017