14.12.2017

Neues Batteriesystem für Volvo FH und FM

Neues Batteriesystem für Volvo FH und FM

Volvo Trucks bringt derzeit ein neues Batteriesystem für den FH und den FM auf den Markt, das genug Strom für alle Funktionen im Fahrerhaus liefert und gleichzeitig das Risiko von Ausfällen aufgrund entladener Batterien verringern soll.

Das neue Batteriesystem besteht aus zwei unabhängigen Batteriesätzen. Der eine Satz besteht aus Blei-Säure-Batterien, die zum Starten des Motors genutzt werden. Der weitere setzt sich aus Gelbatterien zusammen und ist für alle anderen möglichen elektrischen Verbraucher im Fahrerhaus gedacht. Da die Starterbatterie ausschließlich dafür vorgesehen ist, den Motor zu starten, hat der Stromverbrauch im übrigen Fahrzeug keinerlei Auswirkungen auf sie. Alle anderen elektrischen Verbraucher, wie zum Beispiel die Standheizung, die Standkühlung, die Kühl-/ Gefrierbox, das Mediensystem oder private Geräte, werden von den separaten Gelbatterien gespeist.

Durch den Rückgriff auf die Geltechnologie deckt die neue Batterielösung den immer höheren Energiebedarf heutiger Kunden ab. Im Vergleich zu herkömmlichen Blei-Säure-Batterien sind Gelbatterien in der Lage, hohe Energiekonzentrationen über lange Zeiträume aufrecht zu halten. Die neuen Gelbatterien sind langlebiger als herkömmliche Blei-Säure-Batterien und vertragen mehr Ladezyklen.

KFZ-Anzeiger

KFZ-Anzeiger
Das Magazin für die Transportbranche

Heft 01/2018 vom
11.Januar

Online lesen

Blättern Sie online im aktuellen KFZ-Anzeiger E-Paper

Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter Immer auf dem neusten Stand: mit dem KFZ-Anzeiger Newsletter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2018