23.10.2017

10.000 Fahrzeuge mehr produziert als geplant

10.000 Fahrzeuge mehr produziert als geplant

„Wir haben 57.982 Fahrzeuge produziert – also gut 10.000 mehr als geplant“, berichtet Vorstandsvorsitzender Andreas Schmitz anlässlich der Vorstellung der Geschäftsjahreszahlen 2016/2017 von Schmitz Cargobull.

 

„Der Umsatz übersprang die Zwei-Milliarden-Euro-Marke und der Auftragseingang im Geschäftsjahr summierte sich sogar auf 61.000 Einheiten“, erläutert Andreas Busacker, Finanzvorstand der Schmitz Cargobull AG.

Mit dem Umbau des Werkes in Berlin zum Standort für die neue Fahrzeugklasse Van Bodies (3,5 bis 6 Tonnen) und dem Aufbau eines Multi Production Plant (MPP) in der Türkei sind im Geschäftsjahr wesentliche Zukunftsinvestitionen verwirklicht worden. „Insgesamt haben wir 48,1 Mio. Euro in Sachanlegen investiert“, so Busacker. Der Umsatz erhöhte sich im Berichtszeitraum (1. April 2016 bis 31. März 2017) um mehr als 14 Prozent auf 2,026 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,779 Millliarden Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern erreichte etwa 104 Millionen Euro. Damit kletterte die Umsatzrendite vor Steuern auf fünf Prozent.

KFZ-Anzeiger

KFZ-Anzeiger
Das Magazin für die Transportbranche

Heft 22/2017 vom
16. November

Ausgabe Online lesen

Blättern Sie online im aktuellen KFZ-Anzeiger E-Paper

Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter Immer auf dem neusten Stand: mit dem KFZ-Anzeiger Newsletter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2017