06.03.2017

PSA übernimmt Opel

Der französische Autokonzern PSA hat sich mit General Motors (GM) auf die Übernahme des Herstellers Opel verständigt. 1,3 Millliarden Euro beträgt der Kaufpreis für die GM-Europasparte mit den Marken Opel und Vauxhall . Weitere 900 Millionen erhält GM für die Finanzierungsgesellschaft GM Financial.

PSA mit seinen bisherigen Marken Peugeot, Citroën und DS verfolgt mit der Übernahme das Ziel, zum zweitgrößten Automobilhersteller in Europa hinter Volkswagen aufzusteigen mit einem Marktanteil von 17 Prozent.

Auch das Transporterprogramm von PSA, zu dem Citroën Jumpy, Peugeot Expert und Co. gehören, bekommt beispielsweise mit dem Opel Vivaro oder Movano künftig Verstärkung.

PSA rechnet durch den Zusammenschluss mit Opel bis 2026 mit jährlichen Synergien in Höhe von insgesamt 1,7 Milliarden Euro.

KFZ-Anzeiger

KFZ-Anzeiger
Das Magazin für die Transportbranche

Heft 14/2017 vom
20. Juli

Ausgabe Online lesen

Blättern Sie online im aktuellen KFZ-Anzeiger E-Paper

Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter Immer auf dem neusten Stand: mit dem KFZ-Anzeiger Newsletter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2017