13.04.2018

Volkswagen Truck & Bus will an die Börse

Volkswagen Truck & Bus will an die Börse

Drei Jahre nach der Gründung der Volkswagen Truck & Bus GmbH wird die Nutzfahrzeug-Gruppe des Konzerns in eine Aktiengesellschaft (AG) umgewandelt, die zu einem noch nicht genannten Zeitpunkt an die Börse gehen soll.  Zu Volkswagen Truck & Bus gehören MAN, Scania, Volkswagen Caminhões e Ônibus und RIO.

2017 verkaufte Volkswagen Truck & Bus 205.000 Nutzfahrzeuge, ein Plus von 11,6 Prozent gegenüber 2016. Der Umsatz legte um 12,1 Prozent auf 23,9 Milliarden Euro zu, das operative Ergebnis vor Sondereinflüssen um 26,8 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Das Programm umfasst leichte Nutzfahrzeuge, LKW und Busse, die an 31 Standorten in 17 Ländern produziert werden. Zum 31. Dezember 2017 beschäftigte das Unternehmen in seinen Nutzfahrzeugmarken weltweit rund 81.000 Mitarbeiter. 

Anzeige
KFZ-Anzeiger

KFZ-Anzeiger
Das Magazin für die Transportbranche

Heft 07/2018 vom
12. April

Online lesen
Anzeige

Blättern Sie online im aktuellen KFZ-Anzeiger E-Paper

Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter Immer auf dem neusten Stand: mit dem KFZ-Anzeiger Newsletter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2018