KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
31.10.2014

10,5 Jahre Haft für Autobahnschützen

Im Prozess gegen den sogenannten Autobahnschützen hat das Landgericht Würzburg das Urteil gefällt. Der Schütze muss 10,5 Jahre hinter Gitter. Das Gericht sprach ihn wegen vierfachen versuchten Mordes, gefährlicher Körperverletzung und vorsätzlichen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr schuldig.


Der Lkw-Fahrer hatte aus Frust zwischen 2008 und 2013 mehr als 700 Mal während der Fahrt von seiner Fahrerkabine aus auf andere Lastwagen geschossen. In einem Fall wurde eine Autofahrerin von einer Kugel im Hals getroffen und schwer verletzt. Der Mann aus der Eifel musste sich deshalb auch wegen versuchten Mordes verantworten.
Der 58-Jährige hat die Schüsse zugegeben. Er beteuerte jedoch, er habe immer nur auf die Anhänger geschossen und nie jemanden verletzen wollen. Der Mann war trotz jahrelanger Ermittlungen erst gefasst worden, nachdem das Bundeskriminalamt an mehreren Autobahnabschnitten die Kennzeichen aller vorbeifahrenden Autos erfasst und mit den Tatzeiten abgeglichen hatte.

Die Staatsanwaltschaft hatte für den Fernfahrer zwölf Jahre Haft gefordert. Er habe „Roulette mit dem Leben anderer Verkehrsteilnehmer“ gespielt. Die Verteidigung plädierte dagegen auf Freispruch. Sie hält die massenhafte Erfassung von Autokennzeichen für gesetzeswidrig.
Zu Beginn des Prozesses waren dem Fernfahrer 171 Fälle zur Last gelegt worden, darunter fünf Fälle des versuchten Mordes. Am Ende des Verfahrens wurden fast 50 davon eingestellt - darunter auch ein Fall von versuchtem Mord. Sie konnten dem Schützen nicht eindeutig zugeordnet werden. Zudem beschränkte sich die Anklage nun auf Schüsse, die im fließenden Verkehr abgegeben wurden.

ANZEIGE
ANZEIGE
kfz aneziger app

Wir wissen, dass Sie alle von der Corona-Krise betroffen sind. Deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit, bis zum 31. August 2020 den KFZ-Anzeiger kostenfrei über unsere App und die Desktop-Version zu lesen.

Zur Anmeldung

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2020