KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
09.08.2018

Breakbulk unterstützt Projekt Cargo Summit

Breakbulk unterstützt Projekt Cargo Summit

Breakbulk Events & Media gibt seine Unterstützung des Projekts Cargo Summit vom 12. bis 13. September bekannt. Das Gipfeltreffen in Rotterdam zielt auf den nordeuropäischen Markt und seine Rolle bei der Beförderung von übergroßen Gütern ab.

Der Hafen von Rotterdam und seine Mieter nehmen seit Langem an der Breakbulk Europe sowie an der Breakbulk America teil und bleiben wichtige Aussteller in den kommenden Ausgaben beider Veranstaltungen. Während sich Breakbulk in der Vergangenheit ausschließlich auf seine eigenen Veranstaltungen konzentriert hat, hielt es der neue Portfoliodirektor von Breakbulk, Nick Davison, für an der Zeit, die regionale Veranstaltung in Rotterdam zu unterstützen.

Davison meint, dass die Führungswerte des Hafens gut mit denen von Breakbulk Events & Media übereinstimmen. Beide seien lautstarke Befürworter der Kraft des Face-to-Face-Netzwerks und teilten eine Kultur der Innovation.

Das Projekt Cargo Summit findet an zwei Tagen im September in RDM Onderzeebootloods statt, einem historischen, industriellen Umfeld im Herzen des Rotterdamer Hafens. Neben Konferenzsitzungen und Workshops zu Themen wie Binnenschifffahrt, Cybersicherheit und Incoterms beinhaltet die Veranstaltung auch einen Besuch im benachbarten Ramlab, wo sich die ersten 3D-Metalldrucker für die maritime Industrie befinden.

Breakbulk Events & Media sponsert einen Getränkeempfang am Ende des ersten Tages und befindet sich in Stand 4101. Für Breakbulk-Kunden sind Messetickets kostenlos erhältlich (Normalpreis: 75 €). Buchung unter breakbulk.com/rotterdam-special

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2018