KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
30.07.2019

A-40-Rheinbrücke: täglich 75 überladene LKW

A-40-Rheinbrücke: täglich 75 überladene LKW

Seit Anfang Juni schützen Wiegeeinrichtungen in beiden Fahrtrichtungen die marode Rheinbrücke Neuenkamp der Autobahn 40 vor der Überfahrt durch rechtswidrig überladene LKW. Wie das Ministerium für Verkehr mitteilt, fahren noch immer im Durchschnitt rund 75 rechtswidrig überladene LKW täglich in die Wiegeanlagen und lösen diese aus.

Dank der Wiegeanlage werden LKW über 40 Tonnen Gesamtgewicht beziehungsweise mit mehr als 11,5 Tonnen Achslast abgeleitet und können so die Brücke nicht weiter schädigen.

Zulässig sind alle LKW, die der geltenden Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (Stvzo) entsprechen, die also nicht schwerer als 40 Tonnen sind beziehungsweise nicht schwerer als 44 t im „Kombinierten Verkehr“ (Container-Ladungen im Hafen-Hinterlandverkehr), und die die zulässige Achslast von 11,5 Tonnen nicht überschreiten.

Hintergrund: Die A40-Rheinbrücke Neuenkamp ist in einem schlechten Zustand und kann auf lange Sicht nicht mehr saniert werden. Deshalb wird im nächsten Jahr mit dem Bau einer neuen Brücke begonnen. Rund 100.000 Fahrzeuge, davon rund 10.000 LKW, nutzen täglich die Brücke bei Duisburg. Um das Brückenbauwerk zu entlasten, wurde die Zahl der Fahrstreifen auf zwei eingeengte Spuren je Fahrtrichtung reduziert. Die Brücke wird regelmäßig überprüft und kontrolliert, damit sie bis zur Fertigstellung des ersten Ersatzneubaus genutzt werden kann.

Mehr Infos unter www.strassen.nrw.de

ANZEIGE
ANZEIGE
Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2019