KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
09.05.2019

Charity-Ausfahrt: Mitmachen lohnt sich

Charity-Ausfahrt: Mitmachen lohnt sich

Die Charity-Ausfahrt „Wunderland Kalkar on Wheels 2019“ am 25. Mai 2019 wirft ihren Schatten voraus. Auf der Pressekonferenz wurden nun Details des Events bekannt. Der gute Zweck steht im Mittelpunkt.

Bereits Monate im Voraus strahlten die Organisatoren des Charity-Events „Wunderland Kalkar on Wheels“ übers ganze Gesicht. Grund: Alle 100 LKW-Plätze inklusive Begleitfahrzeuge für die Ausfahrt mit kranken und behinderten Kids waren nach nur sechs Minuten vergeben. Nach 3,5 Stunden hatten sich schon 250 Trucks für das große Festival in und um die Eventhalle angemeldet.

Han Groot Obbink, Geschäftsführer des Wunderland Kalkar, sagt dazu: „Wer als Elternteil ein krankes Kind zuhause hat, der hat wirklich große Sorgen. Wir möchten alle Beteiligten für einige Stunden davon ablenken. Die Kinder malen uns schon seit Monaten begeistert Bilder. Viele zählen die Tage und Nächte bis zum großen Ereignis. Oft fällt der Satz „Nur noch ein paar Mal schlafen“. Wir sind natürlich ebenfalls aufgeregt. Die Route geht durch deutsche und niederländische Städte und Dörfer, es fühlt sich aber trotzdem ein bisschen wie eine kleine Tour de France an.“
Bereits zum 6. Mal sitzen teils schwerkranke und auch behinderte Kids als Copiloten neben LKW-Fahrern und dürfen vom Bock aus den tausenden von Zuschauern zuwinken, die am Wegesrand jubeln. Mit dabei sind 25 Kinder der Kinderkrebsklinik Düsseldorf, 55 Kinder der niederländischen Stiftung Happy Smile und 50 Kids der umliegenden Stiftungen.

Unter musikalischer Begleitung fällt um 10 Uhr die Startflagge im Wunderland Kalkar. Angeführt wird der Konvoi vom Auto des Projektmanagers Leon Westerhof, der alle Genehmigungsunterlagen mit sich führt. 100 Kolosse nehmen dann in jeweils Zehner-Gruppen (in jedem 1. Gefährt wird ein Begleiter des THW Emmerich sitzen) die folgende Route entlang des schönen Niederrheins auf: Wunderland Kalkar, Wissel, Grieth, Emmerich, Netterden, ´s-Heerenberg, Emmerich, Grieth, Wissel, Kalkar, Hönnepel, Wunderland Kalkar.

Beim Programm ist für jeden etwas dabei: LKW-Zubehör und Accessoires, Show-Trucks und USA-Trucks, Oldtimer, Vorführungen, Essen und Trinken und weiteres. Zweimal größer als noch in 2018 präsentiert sich das bunte Spektakel. So können auf dem Gelände rund 500 Trucks bestaunt werden.
Zu den weiteren Highlights des Festivals gehört zweifelsohne der Besuch von Daniel Schewe. Bekannt aus „Die Asphalt-Cowboys“ auf Dmax wird er als Aussteller mit seinem Showtruck vor Ort sein. In die Reihe der Dmax-Promis reiht sich Rouven Flörke von „A2 - Abenteuer Autobahn“ ein. Mit seiner hannoverschen Abschleppfirma ist auch er häufig präsent im TV und freut sich sehr, dabei zu sein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2019