KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
14.11.2018

DHL Freight: Initiative zur Fahrer-Rekrutierung

DHL Freight: Initiative zur Fahrer-Rekrutierung

DHL Freight, Anbieter für Straßentransporte in Europa, startet eine Fahrerinitiative, um dem Fahrermangel in der Logistikbranche zu begegnen.

Dafür bietet das Unternehmen zunächst in einem Pilotprojekt an fünf Standorten veränderte Jobprofile an, die eine abwechslungsreiche Arbeit sowie langfristige Berufsperspektive bieten und es ermöglichen sollen, Spitzen in Hochzeiten leichter abzufangen. Im Zuge der Initiative wurden im Frühjahr 2018 circa 30 neue Stellen an den DHL-Freight-Standorten Maintal, Malsfeld, Koblenz sowie Sehlem und Erfurt geschaffen.

Die neuen Mitarbeiter fahren als Ergänzung zu den bestehenden Transportkapazitäten und übernehmen bei Bedarf auch andere Tätigkeiten in den Niederlassungen. Insbesondere zur Hochsaison werden sie auf der ersten und letzten Meile für die Standorte unterwegs sein. Sollte sich das Konzept als erfolgreich erweisen, möchte DHL Freight bis zu 500 neue Stellen in Europa schaffen.

Im Rahmen der Initiative werden auch neue LKW mit zwölf Tonnen Ladevolumen geordert, um auch in der Hochsaison ausreichend Transportkapazitäten zu gewährleisten. Die Neufahrzeuge werden neben bekannter Sicherheitstechnik auch über einen Abbiegeassistenten verfügen. Im Rahmen des Umweltprogramms Go-Green kommen außerdem Solarmatten des konzerneigenen Start-ups Trailar auf den Dächern der Fahrzeugaufbauten zum Einsatz. Diese werden unter anderem die Ladebordwände mit Strom versorgen und so helfen, den Kraftstoffverbrauch um bis zu fünf Prozent zu senken.

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2018