KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
16.11.2018

Fahrverbote im Ruhrgebiet

Fahrverbote im Ruhrgebiet

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat entschieden, dass zum 1. Juli 2019 in den Ruhrgebietsmetropolen Essen und Gelsenkirchen Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge gelten müssen. Für besonderes Aufsehen sorgt dabei Essen.

Für das Stadtgebiet Essen muss laut dem Urteil innerhalb der derzeitigen grünen Umweltzone eine sogenannte „blaue Umweltzone“ errichtet werden, die die Essener Stadtteile Frohnhausen, Holsterhausen, Altendorf, Rüttenscheid, Westviertel, Nordviertel, Vogelheim, Altenessen-Süd, Altenessen-Nord, Südviertel, Stadtkern, Ostviertel, Südostviertel, Huttrop, Frillendorf, Steele, Kray und Leithe umfasst und auch die Teilstrecke der A40 durch Essener Stadtgebiet einschließt. In dieser Zone muss ein Fahrverbot für Fahrzeuge mit Ottomotoren der Klassen Euro 2 und älter sowie für Dieselkraftfahrzeuge mit Euro 4/IV-Motoren und älter eingeführt werden, das beginnend mit dem 1. September 2019 auch Dieselkraftfahrzeuge der Klasse Euro 5 erfasst.

Das Land NRW hat gegen das Urteil Berufung eingelegt.

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2018