KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
23.11.2018

Garbsen kämpft gegen Toten Winkel

Garbsen kämpft gegen Toten Winkel

Im niedersächsischen Garbsen soll bundesweit zum ersten Mal ein Warnsystem namens „Bike-Flash“ Abbiegeunfälle verhindern. FahrradfahrerInnen sollen an der potentiellen Gefahrenstelle an der Burgstraße besser gesehen und geschützt werden.

In Kürze wird in Garbsen ein Amazon-Logistikzentrum von zahlreichen LKW angefahren werden.
Das System Bike-Flash überwacht den toten Winkel permanent durch Wärmesensorik bis zu einer ankommenden Entfernung von 40 Metern. Wird ein Radfahrer oder ein Fußgänger im Wärmebild erkannt, werden vier Leuchtbügel aktiviert. Diese blinken in unterschiedlichen Höhen, so dass sie während des gesamten Abbiegevorgangs sowohl für höher sitzende LKW-FahrerInnen als auch für FahrerInnen von Kleinwagen zunächst im Sichtbereich der Frontscheibe, dann im Beifahrerfenster und anschließend auch im Rückspiegel erkennbar bleiben.

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2018