KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
27.02.2019

Gotthardttunnel: auch 2019 wieder Nachtsperren

Gotthardttunnel: auch 2019 wieder Nachtsperren

Jedes Jahr im Frühling und im Herbst wird der Schweizer Gotthardtunnel auf Hochglanz gebracht. Dies ist allerdings stets – so auch in diesem Jahr – mit Nachtsperren verbunden.


Wer 2019 mit dem Auto durch den Schweizer St. Gotthardtunnel auf der A 2 Luzern–Chiasso will, muss laut ADAC folgende Tunnelsperrtermine beachten:

April

• 4 Nächte: 1./2. April, 2./3. April, 3./4. April und 4./5. April, jeweils von 22 bis 5 Uhr

Juni

• 4 Nächte: 3./4. Juni, 4./5. Juni, 5./6. Juni, 6./7. Juni, jeweils von 19.30 bis 5 Uhr
• 4 Nächte: 11./12. Juni, 12./13. Juni, 13./14. Juni, 13./14. Juni, jeweils von 19.30 bis 5 Uhr

September/Oktober

• 4 Nächte: 9./10. September, 10./11. September, 11./12. September, 12./13. September, jeweils von 19.30 bis 5 Uhr
• 4 Nächte: 16./17. September, 17./18. September, 18./19. September, 19./ 20. September, jeweils von 19.30 bis 5 Uhr
• 4 Nächte: 23./24. September, 24./25. September, 25./26. September, 26./27. September, jeweils von 19.30 bis 5 Uhr
• 2 Nächte: 30.September/1. Oktober, 1./2. Oktober, jeweils von 19.30 bis 5 Uhr

Von den Sperren nicht betroffen ist, wer in den genannten Zeiträumen tagsüber oder am Wochenende unterwegs ist. Der ADAC rät Autofahrern zu einer großräumigen Auweichmöglichkeit über die San-Bernardino-Route A 13 Chur–Bellinzona. Der Gotthardpass als nächstgelegene Ausweichroute habe bis Mitte/Ende Mai Wintersperre und stehe daher nur Autofahrern zur Verfügung, die im Juni und September/Oktober unterwegs sind.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2019