KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
13.05.2020

Hamburg: DSV erweitert LCL-Services

Hamburg: DSV erweitert LCL-Services

Seit Januar 2020 agieren der dänische Transport- und Logistikdienstleister DSV und Panalpina in Deutschland unter einer Flagge. In Hamburg bringt die Fusion einen umfangreichen Ausbau der Kapazitäten und Services mit sich – insbesondere im LCL-Bereich.

Am Hamburger Hafen nutzt DSV Air & Sea seit Anfang des Jahres die ehemaligen Panalpina-Lager- und Umschlaghallen für die Abfertigung von Stückgutsendungen im Bereich LCL sowie Buyers Consolidation, so dass Kunden komplett aus dem eigenen Netz bedient werden. Das 30.000 m² große Cargo Center verfügt unter anderem über ein eigenes Container Depot mit einer Kapazität von bis zu 500 TEU und einer Container Packstation für weltweite LCL Import- und Export-Verkehre.

„Aufgrund der guten Ausstattung vor Ort können wir flexibel auf jegliche Anforderungen reagieren und zum Beispiel eilige Seefrachtsendungen sofort als Luftfrachtsendung weiterleiten oder Lieferungen in unserem eigenen Hochregallager kommissionieren und verwalten. Die Umstellung zwischen den Verkehrsträgern ist durch die Anbindung an das DSV Road Netzwerk kein Problem, so dass wir alles aus einer Hand anbieten können“, erklärt Heiko Vogt, DSV Cargo Center Manager Hamburg.

kfz aneziger app

Wir wissen, dass Sie alle von der Corona-Krise betroffen sind. Deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit, bis zum 31. August 2020 den KFZ-Anzeiger kostenfrei über unsere App und die Desktop-Version zu lesen.

Zur Anmeldung

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2020