KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
06.02.2019

Kombiverkehr: weniger LKW-Sendungen 2018

Kombiverkehr: weniger LKW-Sendungen 2018

Kombiverkehr transportierte im Geschäftsjahr 2018 insgesamt 937.838 LKW-Sendungen (eine Sendung entspricht der Kapazität eines Lastzuges) in ihren nationalen und internationalen Netzwerken.

Das Sendungsergebnis entspricht 1,86 Millionen TEU. Im Vergleich zum Vorjahr wurden damit 2,1 Prozent weniger Sendungen von der Straße auf die Schiene verlagert.

„Die Forderung seitens der Kunden aus Spedition und Logistik nach einer durchschnittlichen Leistungsqualität von 85 Prozent im internationalen und 90 Prozent im nationalen Verkehr konnte im vergangenen Jahr von einigen Eisenbahnverkehrsunternehmen leider bei Weitem nicht erbracht werden, was uns auf zahlreichen Verbindungen letztlich Aufkommen gekostet hat“, kommentiert Robert Breuhahn das Jahresergebnis. Zudem hätten rund zehn Prozent der regulär bestellten Züge unter anderem aufgrund fehlender Ressourcen, die auch aus Zugverspätungen auf der Strecke resultierten, nicht angeboten werden können. Weitere Einflussfaktoren seien lang andauernde und massive Streiks des öffentlichen Dienstes in Frankreich von März bis Anfang Juli gewesen, die für Kombiverkehr erhebliche negative Auswirkungen auf die Verkehre zwischen Deutschland und Frankreich beziehungsweise Spanien und Portugal gehabt hätten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2019