KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
14.11.2018

Krummen Kerzers fährt mit Flüssigerdgas

Krummen Kerzers fährt mit Flüssigerdgas

Krummen Kerzers ergänzt seinen Fuhrpark um 20 Volvo-LKW mit Flüssigerdgas-Antrieb (LNG). Damit will das Schweizer Logistikunternehmen seine Strategie zur nachhaltigen Senkung der CO2-Emissionen konsequent umsetzen.

Genutzt werden Fahrzeuge im Rahmen des Projekts „LNG – Brücke in die Zukunft“, das Krummen Kerzers im Sommer 2018 zusammen mit Lidl Schweiz initiiert hatte. Gemeinsames Ziel der beiden Partner ist darüber hinaus der Aufbau eines LNG-Tankstellennetzes in der Schweiz. Schon im Frühjahr kommenden Jahres sollen zwei Flüssigerdgas-Zapfsäulen in Betrieb gehen.

„Die Fahrzeuge von Volvo sind die ersten schweren LKW mit Gasantrieb auf dem Markt, deren Leistungen auch einen Einsatz im Fernverkehr erlauben“, sagt Peter Krummen, Geschäftsführer von Krummen Kerzers und verweist auf die Angaben des Herstellers. Danach bieten die Fahrzeuge dieselben Leistungswerte und Fahreigenschaften wie ihr Dieselpendant und erzielen eine Reichweite von bis zu 1.000 Kilometern. Das allerdings bei einer um 20 Prozent besseren CO2-Bilanz.

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2018