25.05.2018

Scania liefert LKW für Forschungsprojekt

Scania liefert LKW für Forschungsprojekt

Scania wird die Elektro-Hybrid-Fernverkehrs-LKW für das Forschungsprojekt "LKW für deutsche E-Highways" zur Verfügung stellen. In der ersten Projektphase wird Scania zwei Prototypen mit unterschiedlichen Antriebssträngen liefern.

Die Bundesregierung hat beschlossen, sich an der Finanzierung des Forschungsprojekts zu beteiligen, bei dem eine Technologie zur Elektrifizierung von Straßen, sogenannter E-Highways, getestet und entwickelt werden soll.

Die Volkswagen Konzern Forschung und Siemens werden diese Technologie entwickeln. Bei dem Forschungsprojekt „LKW für deutsche E-Highways” handelt es sich um die erste Phase vor der Inbetriebnahme von drei Teststrecken auf öffentlichen Straßen in Deutschland, bei denen Oberleitungen den nötigen Strom bereitstellen werden.

Ziel des Forschungsprojekts ist die Senkung des CO2-Ausstoßes durch schwere Nutzfahrzeuge im Fernverkehr. In den Jahren 2019 und 2020 sollen elektrisch betriebene LKW auf drei E-Highways in Deutschland getestet werden. Das Projekt wird von der deutschen Regierung durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMUB) mitfinanziert und gefördert.

In der ersten Projektphase wird Scania zwei Prototypen von Elektro-Hybrid-Fernverkehrs-Lkw mit unterschiedlichen Antriebssträngen zur Verfügung stellen: einen mit einer einzigen Batterie für eine Leistung von 15 kWh, den anderen mit mehreren Batterien und folglich mehr Leistung.

Anzeige
KFZ-Anzeiger

KFZ-Anzeiger
Das Magazin für die Transportbranche

Heft 11/2018 vom
7. Juni

Online lesen
Anzeige

Blättern Sie online im aktuellen KFZ-Anzeiger E-Paper

Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter Immer auf dem neusten Stand: mit dem KFZ-Anzeiger Newsletter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2018