06.08.2018

Urban Lab 2: 12,8 Prozent weniger Verbrauch

Urban Lab 2: 12,8 Prozent weniger Verbrauch

Nach neun Monaten Feinanpassung und sieben Monaten Erprobung des Versuchsfahrzeugs Urban Lab 2 kann Renault eine Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs sowie der CO2-Emissionen von 12,8 Prozent vermelden.

Renault Trucks sieht in der Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen seiner Fahrzeuge einen wichtigen Bereich in der Forschung und Entwicklung. Darum wurde 2016 das Kooperationsprojekt Edit – Efficient Distribution Truck ins Leben gerufen, das zusätzlich zu Renault Trucks noch sechs weitere Kooperationspartner vereint: Valeo, Lamberet, Michelin, Be-Nomad, Insa Lyon (Lamcos) sowie Ifsttar (Licit).
Das Projekt Edit hatte zum Ziel, den Verbrauch eines temperaturgeführten LKW im Stadt- und Regionalverkehr um 13 Prozent zu senken. Aus diesem Projekt ist das Versuchsfahrzeug Urban Lab 2 entstanden. Nach sieben Monaten Erprobung und 4.500 Kilometern im öffentlichen Straßenverkehr sowie auf dem Rollenprüfstand wurden die im Vorlauf des Projekts aufgestellten Hypothesen bestätigt. Der Urban Lab 2 zeigt eine Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs von 12,8 Prozent gegenüber dem Referenzfahrzeug Renault Trucks D Wide. Dies entspricht einer Ersparnis von 3,5 Litern Kraftstoff und neun Kilogramm CO2 auf 100 Kilometern.

Anzeige
KFZ-Anzeiger

KFZ-Anzeiger
Das Magazin für die Transportbranche

Heft 15/2018 vom
02. August

Online lesen
Anzeige
Anzeige

Blättern Sie online im aktuellen KFZ-Anzeiger E-Paper

Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter Immer auf dem neusten Stand: mit dem KFZ-Anzeiger Newsletter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2018