NFZ-Werkstatt NFZ-Werkstatt DAS PORTAL FÜR DEN WERKSTATT-PROFI
31.03.2020

Wera mit zwei neuen Jokern im Spiel

Wera mit zwei neuen Jokern im Spiel

Der Schraubwerkzeug-Hersteller Wera hat sein Maulschlüssel-Joker-Portfolio um zwei neue Modelle erweitert. Typisch für den Maul-Ringratschen-Schlüssel namens Joker sind vier Vorteile.

So besitzt er eine praktische Haltefunktion durch eine Metallplatte im Maul, ein Endanschlag verhindert ein Abrutschen nach unten und eine Doppelsechskant-Geometrie ein Abrutschen beim Schrauben. Darüber hinaus beträgt der Rückschwenkwinkel nur 30°.

Der später dazugekommene Joker Switch besitzt die gleichen Vorteile und verfügt zusätzlich über einen Umschalthebel zum Richtungswechsel auf der um 15° abgewinkelten Ringseite. Der danach von Wera zusätzlich ins „Blatt“ aufgenommene Joker Doppelmaulschlüssel hat jeweils ein Maul an den Schlüsselenden und eignet sich damit gut zum Kontern. Neu im Spiel sind nun die beiden Joker 6003 und 6004.

Die Antwort auf die Frage, ob sich Maulschlüssel derart modifizieren lassen, dass sich die Ansetzmöglichkeiten des Werkzeugs erhöhen, beantwortet der neue Joker 6003 mit Ja. Durch Kombination des um nur 7,5° geschwenkten Mauls mit der Doppelsechskant-Geometrie ist eine Verdopplung der Ansetzpunkte erreicht worden. Bei wiederholter 180°-Drehung des Schlüssels um die Längsachse während des Schraubens ergeben sich vier Ansetzmöglichkeiten, so dass die Muttern oder Schraubenköpfe alle 15° kraftschlüssig gepackt werden.

Die schlanke, aber dennoch robuste Ringseite ist um 15° zur Werkzeugachse abgewinkelt. Durch die hochwertige Oberflächenvergütung wird ein robuster und langanhaltender Korrosionsschutz erzielt. Selbstverständlich ist auch der Neue im „Spiel“ mit dem von Wera bekannten Werkzeugfinder Take it easy ausgestattet, der farblich die verschiedenen Größen visualisiert.

Der Joker 6004 wiederum ist selbstjustierend, zupackend und ratschend. Er deckt alle metrischen und zölligen Abmessungen im jeweiligen Anwendungsbereich ab, stellt sich automatisch auf die Schraubengrößen ein, greift sicher zu, verhindert Beschädigungen und ermöglicht eine hohe Arbeitsgeschwindigkeit.

Durch die stufenlos und parallel geführten Backen ersetzt er gleich mehrere Maulschlüssel mit unterschiedlichen Einzelabmessungen. Die jeweils benötigte Größe stellt sich stufenlos beim Ansetzen an der Sechskant-Mutter oder -Schraube von selbst ein. Der integrierte Hebelmechanismus klemmt beim Greifen das Schraubobjekt zwischen den Backen sicher ein, was die Gefahr eines Abrutschens und einer Beschädigung deutlich verringert.

Für schnelles und durchgängiges Schrauben ohne Absetzen sorgt eine integrierte Ratschenfunktion. Durch die Nutzung der Ecken im vorderen Teil des Mauls (Eckweiten-Prismen) ist ein Rückschwenkwinkel von nur 30° realisierbar. Die Ein-Schenkel-Konstruktion in Verbindung mit Ratsche und Eckweiten-Prismen ermöglicht außerdem das Arbeiten in sehr engen Bauräumen. Der verstellbare Joker 6004 erfüllt als universelles, selbstjustierendes und zupackendes Schraubwerkzeug mit Ratschenfunktion viele neue Anforderungen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2020