Diese Seite drucken
19.11.2018

Bernhard Mattes bleibt VDA-Präsident

Bernhard Mattes bleibt VDA-Präsident

Bernhard Mattes bleibt Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Auf der Mitgliederversammlung in Berlin am 16. November wurde der ehemalige Ford-Manager vom VDA-Vorstand in seinem Amt bestätigt und einstimmig für zwei Jahre gewählt.

Als Vizepräsidenten und weitere Präsidiumsmitglieder wurden Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands von Daimler, Daniel Böhmer, Vorsitzender der Geschäftsführung F. X. Meiller Fahrzeug- und Maschinenfabrik, und Arndt G. Kirchhoff, Geschäftsführender Gesellschafter der Kirchhoff-Gruppe, wiedergewählt.

Neu in den VDA-Vorstand gewählt wurde Bram Schot, Kommissarischer Vorsitzender des Audi-Vorstands und Mitglied des Vorstands Vertrieb und Marketing.