KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
29.05.2019

BPW: Preis für digitale Ladungssicherung

Junge Innovatoren: Katharina Kermelk, Produktmanagerin für den iGurt, und Alexander Lutze, Leiter des BPW Innovation Labs, mit dem Cargo Tracer.
Junge Innovatoren: Katharina Kermelk, Produktmanagerin für den iGurt, und Alexander Lutze, Leiter des BPW Innovation Labs, mit dem Cargo Tracer.
Junge Innovatoren: Katharina Kermelk, Produktmanagerin für den iGurt, und Alexander Lutze, Leiter des BPW Innovation Labs, mit dem Cargo Tracer.

Mit Sensorik und Vernetzung bringt BPW die Fracht zum Sprechen: Der i-Gurt signalisiert, ob sie im Anhänger auch während der Fahrt richtig verzurrt ist – und der Cargo Tracer vernetzt sie mit den Warenwirtschaftssystemen bei Versendern und Empfängern. Dafür erhielt BPW nun dreifach den German Innovation Award.

Als führender Spezialist für Technologien und Mobilitätslösungen in der NFZ-Industrie unterhält die BPW-Gruppe gleich zwei Innovationslabore – für Mechatronik und für das Internet der Dinge. Die jungen Innovationsteams arbeiten eng mit Fahrzeugherstellern, Spediteuren und Verladern zusammen, um mit ihnen neue Anwendungen im Transport zu erschließen.
Mit Erfolg: Durch agile Methoden brachten sie neue Ideen in Rekordtempo zur Marktreife – und heimsen so einen bedeutenden Innovationspreis nach dem anderen ein: Das intelligente Ladungssicherungssystem „i-Gurt“ von BPW erhielt jetzt den „German Innovation Award“ in „Gold“ in der Kategorie „Excellence in Business to Business – Automotive Technologies“.

Katharina Kermelk, Produktmanagerin im Innovationszentrum für Mechatronik bei BPW in Wiehl, bringt den Zurrgurt jetzt zum Sprechen: Ein handlicher, robuster Sensor, der auf den Spanngurt aufgeschnallt wird, zeigt die Vorspannkraft per LED direkt auf dem Gehäuse an und funkt sie auch während der Fahrt auf eine Handy-App des Fahrers. Der i-Gurt und die App lassen sich intuitiv bedienen – und in Zukunft auch mit Telematiksystemen vernetzen. So kann die Spedition die Ladungssicherung auch aus der Ferne verfolgen und dokumentieren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2019