Diese Seite drucken
05.10.2021

E-Actros im Realbetrieb

E-Actros im Realbetrieb

Vor dem bevorstehenden Anlauf der Serienproduktion des batterieelektrischen E-Actros gehen vier seriennahe Fahrzeuge in den Realbetrieb. Drei Fahrzeuge sind im Pendelverkehr für das Unternehmen Logistik Schmitt und für die Lebensmittellogistiker Simon Loos sowie Tevex Logistics im Einsatz. Ein weiterer E-Actros in der Konfiguration als Abfallsammelfahrzeug ist für Remondis vorgesehen.

Bei den E-LKW handelt es sich um Fahrzeuge, die im Rahmen von Testdurchläufen der Produktion aufgebaut wurden.

Logistik Schmitt setzt das neue Fahrzeug im täglichen Dreischicht-Betrieb zwischen Rastatt und Gaggenau ein. Auf den Fahrten nach Rastatt transportiert der E-Actros Getriebegehäuse, nach Gaggenau befördert er Achskomponenten. Simon Loos, ein führendes Unternehmen für Logistikdienstleistungen mit Sitz in den Niederlanden, setzt einen mit Kühlkoffer ausgestatteten E-Actros für die Supermarktkette Albert Heijn ein. Die Tagestour beginnt in einem Verteilzentrum in Delfgauw in der Provinz Südholland. Von dort aus versorgt der E-LKW Supermarktfilialen in verschiedenen Städten der Region, darunter Rotterdam, Den Haag und Delft, mit frischen, temperaturgeführten Lebensmitteln.

Bei Tevex Logistics in Rheda-Wiedenbrück soll der neue E-Truck als 27-Tonner im Mehrschichtbetrieb zum Einsatz kommen. Die Logistiktochter der Tönnies Unternehmensgruppe wird die eigenen, hochwertigen Lebensmittel täglich an verschiedene Kunden im erweiterten Nahverkehrsbereich ausliefern.

Ein weiteres Elektrofahrzeug wird zukünftig von Remondis als Abfallsammelfahrzeug eingesetzt. Der Entsorger plant den E-Actros im Innenstadtbereich von Köln für die Abfallentsorgung bei Gewerbekunden einzusetzen.

Die Serienproduktion des batterieelektrischen E-Actros startet am 7. Oktober.