Diese Seite drucken
07.01.2021

Gemeinschaftsprojekt: Kehrmaschinen für EGN

Gemeinschaftsprojekt: Kehrmaschinen für EGN

Im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts von DAF Trucks, Händlerbetrieb Allers, Sonderfahrzeugbauer Paul und dem Aufbauspezialisten Faun wurden drei ultrakompakte Kehrmaschinen an die EGN Entsorgungsgesellschaft Niederrhein – kurz EGN – Ende 2020 übergeben.

Auf dem Betriebsgelände des Krefelder DAF-Handelsbetriebs übergab das Projektteam die Kehrmaschinen, die noch im Dezember 2020 ihre Arbeit an verschiedenen Standorten am linken Niederrhein aufgenommen haben.

„Ich bin sehr stolz auf das, was wir heute erreicht haben”, erklärt Klaus Engels, langjähriger Vertriebsleiter beim deutsch-niederländischen DAF-Vertriebspartner Allers stolz. „Vor allem, weil wir mit diesen LKW-Kehrmaschinen beweisen, dass wir nicht nur Sattelzugmaschinen bauen können, sondern zusammen mit unseren Aufbaupartnern in der Lage sind, auch hochkomplexe Branchenlösungen zu realisieren.”

Die drei DAF LF mit je einem 230 PS starken Paccar-PX-7-Euro-6-Antriebsaggregat wurden gemeinsam mit den Kommunalexperten von Faun und dem Fahrzeugbauer Paul auf den Einsatz in den engen Straßen und Gassen der Ballungsräume abgestimmt. Das Traditionsunternehmen Paul aus Vilshofen lieferte den entsprechenden Nebenantrieb (Sandwich-PTO), während Faun seinen Viajet-Aufbau mit patentiertem Umluftsystem beisteuerte. Die Kombination mit einem Radstand von nur 3260 mm und einem Wendekreis von nur 12,5 Metern (von Wand zu Wand) konnten den Kunden überzeugen.

Andreas Germann, Werkstattleiter bei der EGN in Viersen überzeugte sich persönlich von den positiven Eigenschaften der drei flotten wie sauberen Feger: „Die Innenstädte werden immer enger, dementsprechend ändern sich die Anforderungen an Lkw-Aufbaukehrmaschinen im innerstädtischen Betrieb. Sie müssen einen optimalen Kompromiss aus Wendigkeit, Übersichtlichkeit, Nutzlast und Effizienz bieten”, so Germann. „DAF war der einzige Hersteller, der uns in Zusammenarbeit mit den Spezialisten Paul und Faun die Kehrmaschinen nach unseren besonderen Anforderungen spezifizieren konnte. Die drei Kommunalfahrzeuge sind ab Dezember an verschiedenen Orten in unserem Regionalgebiet im Einsatz – ein weiteres Fahrzeug auf der geräumigeren CF-Basis befindet sich bereits im Aufbau.”