KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
10.08.2020

H&W: wechselhafte Innovationen

H&W: wechselhafte Innovationen

Bereits seit vielen Jahren arbeiten Mercedes-Benz und die H&W Nutzfahrzeugtechnik GmbH eng zusammen. Aktuell wird die erfolgreiche Partnerschaft durch einen weiteren Auftrag noch gefestigt. H&W liefert in mehreren Blöcken Wechselrahmen der Ausführung „Midi“ und „Maxi“ für die Charterway-Mietflotte.

Trotz der anhaltenden Corona-Krise und den damit verbundenen Einschränkungen für die Indurstrie und Logistikbranche hat die H&W Nutzfahrzeugtechnik GmbH kürzlich die ersten BDF-Wechselfahrzeuge wie geplant an Charterway übergeben. Die langlebigen H&W-Wechselrahmen in den Modell-Varianten „Midi“ und „Maxi“, mit denen der Mercedes-Benz-eigene Mietfahrzeug-Anbieter nun seinen Fuhrpark erweitert, verfügen allesamt über ein großes Ausstattungspaket. Dabei stehen vor allem die verbesserte Handhabung und Bedienung der Wechsler im Fokus. Zudem können die Fahrzeuge dank des hohen Ausstattungsgrades noch flexibler eingesetzt werden.

Aufgrund der hohen Beanspruchungen beim Aufnehmen und Abstellen von Wechselbehältern hat sich der BDF-Spezialist aus Vreden bei der Konstruktion seiner Wechselrahmen konsequent für eine robuste Ausarbeitung der eigens entwickelten Komponenten entschieden. Langlebigkeit bei einer anwendungsorientierten Gestaltung der Komponenten ist garantiert, sodass sämtliche Aufbauteile einfach und sicher durch den Fahrer bedient werden können. Das umfangreiche Ausstattungspaket der Midi- und Maxi-Wechselrahmen beinhaltet sowohl Bedienungshilfen für die Nutzung des Wechselrahmens, als auch Equipment zur flexiblen Anpassung, um so Wechselbrücken mit Abstellhöhen von 1.120 bis 1.320 mm sowie Containerlängen von 7.150, 7.450 und 7.820 mm aufnehmen zu können. In der Maxi-Version sind sogar Abstellhöhen von 1.020 bis 1.320 mm möglich.

Zu den weiteren Highlights des BDF-Systems gehören auch der feste Containeranschlag für 7.450- oder 7.820-mm-Wechselkoffer (bündig am Fahrerhaus), sowie heckbündig ein klappbarer Containeranschlag für 7.450- und 7.150-mm-Wechselkoffer. Zudem ist der BDF-Wechselrahmen mit doppelten Containerverriegelungen ausgestattet, die in der Höhe um 120 mm verstellbar sind. Ebenfalls praktisch: Der Wechselrahmen verfügt über drei verstellbare Mittelauflagen – eine hinter dem ersten Verriegelungsarm, eine vor dem zweiten Verriegelungsarm und eine am Fahrzeugheck. Diese können durch hoch- oder heruntersetzen schnell und unkompliziert für die passende Wechselbrücke eingestellt werden.

Als Einweishilfe sind an beiden Verriegelungsarmen je zwei Paar Einweisrollen für eine Wechselbrückentunnelhöhe von 80 mm montiert. Zusätzlich befinden sich an den Mittelauflagen jeweils zwei Stück Einweishilfen. Um die Aufnahme von Wechselbehältern noch einfacher und sicherer zu machen, haben die BDF-Spezialisten von H&W außerdem eine gut geschützte Shutter-Rückfahrkamera im Einfahrbereich installiert. Ein sinnvolles Feature, um die typischen Schäden, die im BDF-Verkehr beim Aufpritschen an Fahrzeug und Brücke gerne einmal entstehen, zu vermeiden.

Zum umfangreichen Lichtpaket gehört eine nach vorne scheinende LED-Positionsleuchte. Diese befindet sich auf beiden Fahrzeugseiten am hinteren Verriegelungsarm und erleichtert die Positionsbestimmung der hinteren Containerverriegelung im Spiegel (oder Mirrorcam). Ebenso ist ein weißes Reflektionsband an dieser Position montiert. Ebenfalls durchdacht ist das innovative Tiefkupplungssystem mit Anhängerbock (Chassis-Unterbau-Lösung inklusive Anhängerkupplung mit 50-mm-Bolzen). Die Stützlast liegt bei rund 1.000 kg. Eine optische Fernanzeige im Fahrerhaus sowie die praktische Duomatik-Fernbedienung am Fahrgestell seitlich unterstützen den LKW-Piloten im täglichen BDF-Einsatz.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2020