Diese Seite drucken
24.09.2018

Neues von der IAA: Schmitz Cargobull

Neues von der IAA: Schmitz Cargobull

Ab sofort werden die Kühlkoffer S.KO Cool von Schmitz Cargobull serienmäßig mit der eigenen Telematiklösung „Trailer-Connect“ ausgestattet. Ebenfalls ab der IAA kommen alle Sattelkoffer, Sattelcurtainsider und Sattelkipper serienmäßig mit mitblinkenden Seitenmarkierungsleuchten auf die Straße.

Dank dieser wichtigen Sicherheitseinrichung werden Fußgänger und vor allem Radfahrer gewarnt, wenn der Fahrer abbiegen will.

Mit einer Investition von 100 Millionen Euro will Schmitz Cargobull ein neues Kofferwerk am Standort Vreden errichten. Mit dem Bau soll Anfang 2019 begonnen werden. Das gab Andreas Schmitz, Vorstandvorsitzender von Europas größtem Trailerhersteller, auf der IAA Nutzfahrzeuge bekannt. Für das laufende Geschäftsjahr 2018/19 ist eine Produktion von 67.000 Fahrzeugen geplant, der Umsatz soll auf 2,4 Milliarden Euro gesteigert werden.

Auf der IAA wurde außerdem ein Prototyp der Kühlmaschine S.CUe gezeigt. Die rein elektrisch betriebene S.CUe (electric Semitrailer Cooling Unit) arbeitet emissionsfrei und ist speziell für den Einsatz im Verteilerverkehr ausgelegt.