KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
19.05.2021

Quantron: Q-Elion in zwei Varianten

Quantron: Q-Elion in zwei Varianten

Der vollelektrische Q-Elion von Quantron soll durch vielfältige Einsatzmöglichkeiten und ein kompaktes Design überzeugen. Als Vertriebspartner des österreichischen Herstellers MUP Technologies GmbH bietet die Quantron AG das Fahrzeug in zwei Serien an: als Geräteträger in der M-Serie und als Transporter in der T-Serie.

Beide befinden sich in der Zulassungsklasse N1 mit einem maximal zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 3,5 t. Somit ist zum Fahren eines Q-Elion lediglich die Führerscheinklasse B Voraussetzung.

Der Q-Elion von Quantron eignet sich vor allem für Kommunen und Transportdienste, die auf eine umweltschonende und effektive Arbeitsweise setzen. Dabei zeichnet sich der emissionsfreie Q-Elion nach Quantron-Angaben durch den Verbau von qualitativ hochwertigen, teilweise wartungsfreien Komponenten aus. Die Betriebskosten sind im Vergleich mit einem Diesel-Fahrzeug derselben Klasse deutlich geringer.

Beide Serien des Q-Elion sind durch vielzählige An- und Aufbaugeräte flexibel einsetzbar und können dank ihrer kompakten Größe von gerade einmal 1,60 Meter Breite auch schmale Gassen und Gehwege befahren.

Die T-Serie des Q-Elion kommt bei Kommunen, Lieferdiensten oder Gärtnereien zum Einsatz. Auch für innerbetriebliche Transporteinsätze und Logistik-Zentren ist das E-Fahrzeug geeignet. Der Transporter besticht durch die Kombination seiner kompakten Bauweise mit einer hohen Nutzlast von bis zu 1,4 t. Weitere Pluspunkte sind die Reichweite von bis zu 205 Kilometern und eine Höchstgeschwindigkeit von 65 km/h, womit auch Stadtautobahnen zur Verkürzung von Anfahrtszeiten genutzt werden können.

Auch die M-Serie des Q-Elion ist auf einen umfangreichen Einsatz in vielfältigen Arbeitsgebieten ausgelegt, wie etwa bei Bauhöfen oder kommunalen Dienstleistern. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 65 km/h bietet er individuelle Ausstattungsmöglichkeiten. So kann er beispielsweise mit einem Gießarm und Wassertank oder einem Mähwerk für die Grünpflege ausgerüstet werden. Auch für Reinigungsarbeiten oder die Straßenunterhaltung ist der wendige Geräteträger mit einer Reichweite von bis zu 255 Kilometern geeignet.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2021