Diese Seite drucken
31.07.2019

„Time for Champagne“

„Time for Champagne“

Mal sonnig, mal bewölkt – der ADAC-Truck-Grand-Prix in der Eifel lässt bei jedem Wetter die Fan-Herzen höher schlagen. Der „Dreiklang“ aus Motor-Sport, Industrie-News und Musik-Highlights hat sich erneut bewährt.

Nach dem Event ist vor dem Event: Wenn das traditionelle Stell-Dich- Ein der Nutzfahrzeugbranche am Nürburgring seine Pforten schließt, gilt für viele Beteiligte weitermachen und im nächsten Jahr wieder dabei sein.
Das Motorsport-Geschehen stand für die meisten der insgesamt 124.000 Besucher des 34. Internationalen ADAC-Truck- Grand-Prix ganz klar im Vordergrund, allerdings erfreuten sich auch die dreitägige Industriemesse und die abendlichen Musikkonzerte gewohnt guter Resonanz.

Truckracing vom Feinsten
Es hat sich wieder mal gezeigt, dass das Rennen am Nürburgring zwar nur ein Lauf um die Truck-Europameisterschaft im Rahmen der zehn Veranstaltungen umfassenden Serie ist, aber für die Fahrer, Teams und Industrie trotzdem als das wichtigste gilt.
Auch die Besucher kamen voll auf ihre Kosten, als sie im „Fan Village“ ihre Idole live bei Gesprächsrunden und Autogrammstunden erleben und natürlich den Siegern zujubeln konnten.

Sie wollen mehr erfahren? Dann bestellen Sie hier ihr kostenloses Probeheft!