KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
26.04.2021

Wasserstofftruck von Framo und FES

Foto: Framo GmbH
Foto: Framo GmbH
Foto: Framo GmbH

Der thüringer Elektrifizierungsspezialist Framo und die FES GmbH Fahrzeug-Entwicklung Sachsen wollen die Kapazität an Umrüstungen steigern. Bis zu 1.000 elektrische Nutzfahrzeuge sollen künftig im Rahmen einer weitreichenden Zusammenarbeit pro Jahr produziert werden. Zudem ist ein gemeinsamer Wasserstoff-Truck geplant.

Weil Elektrofahrzeuge ihre Klimafreundlichkeit besonders in der Kurz- und Mitteldistanz ausspielen, suche die Logistik-Branche nach wie vor nach einer wirtschaftlichen Lösung für emissionsfreie Schwertransporte auf der Langstrecke. Framo und FES wollen diese zusammen Realität werden lassen mit einem Wasserstofftruck.

„Die Vorteile des Wasserstoff-Antriebes liegen ganz klar auf der Hand“, so Serhat Yilmaz, der bei Framo als Unterstützung der Geschäftsführung für Marketing, Business Development, Investor Relations und Vertrieb zuständig ist. „Mit unserem Brennstoffzellensystem können wir das Fahrzeuggewicht um mindestens eine halbe Tonne senken. Im Vergleich zum reinen Batterieantrieb bekommt unser Wasserstofftruck also mehr Reichweite und natürlich mehr Nutzlast. Das Fahrzeug wird damit nicht nur wirtschaftlicher, sondern auch deutlich ökologischer auf der Langstrecke.“

 

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2021