KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
18.06.2018

50 Millionen für Entwicklungszentrum

v.l.n.r.: Ingo Ettischer, Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Wörth, Dennis Nitsche, Bürgermeister der Stadt Wörth, Uwe Baake, Leiter Produktentwicklung Mercedes-Benz LKW, Volker Wissing, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, Fritz Brechtel, Landrat Landkreis Germersheim, Thomas Zwick, Betriebsratsvorsitzender des Mercedes-Benz Werkes Wörth, und Gerald Jank, Leiter Mercedes-Benz Trucks Operations
v.l.n.r.: Ingo Ettischer, Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Wörth, Dennis Nitsche, Bürgermeister der Stadt Wörth, Uwe Baake, Leiter Produktentwicklung Mercedes-Benz LKW, Volker Wissing, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, Fritz Brechtel, Landrat Landkreis Germersheim, Thomas Zwick, Betriebsratsvorsitzender des Mercedes-Benz Werkes Wörth, und Gerald Jank, Leiter Mercedes-Benz Trucks Operations
v.l.n.r.: Ingo Ettischer, Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Wörth, Dennis Nitsche, Bürgermeister der Stadt Wörth, Uwe Baake, Leiter Produktentwicklung Mercedes-Benz LKW, Volker Wissing, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, Fritz Brechtel, Landrat Landkreis Germersheim, Thomas Zwick, Betriebsratsvorsitzender des Mercedes-Benz Werkes Wörth, und Gerald Jank, Leiter Mercedes-Benz Trucks Operations

Fast genau zehn Jahre nach der Eröffnung des Entwicklungs- und Versuchszentrums (EVZ) in Wörth am Rhein investiert Mercedes-Benz LKW weitere rund 50 Millionen Euro in das Kompetenzzentrum für die Entwicklungsarbeit von Nutzfahrzeugen.

Mit einem symbolischen Spatenstich zur Erweiterung der Entwicklungsaktivitäten am Standort wurde der offizielle Beginn der Bauarbeiten begonnen.

Auf der Fläche des Entwicklungsgeländes in Wörth entstehen bis 2020 ein zusätzliches Büro- und Werkstattgebäude, ein neues Prüfstandgebäude sowie Parkplätze für Versuchsfahrzeuge. Aktuell sind rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Fahrzeugversuch und angrenzenden Versuchsbereichen im EVZ tätig. Nach Abschluss der Erweiterung ist von etwa 350 Beschäftigten auszugehen.
Mit dem Ausbau der Entwicklungsaktivitäten treibt Mercedes-Benz LKW die Weiterentwicklung des Standortes Wörth voran und holt hochmoderne und zukunftsweisende Technologien im Bereich der Entwicklung an den Standort am Rhein. Durch die Bündelung der Entwicklungsthemen in Wörth gewinnt das größte Montagewerk von Mercedes-Benz LKW weiter an Bedeutung und bietet zusätzlich attraktive, langfristig abgesicherte Arbeitsplätze am Standort.

Das Entwicklungs- und Versuchszentrum (EVZ) ist Kompetenzzentrum für die Entwicklungsarbeit von Mercedes-Benz LKW und spielt eine wichtige Rolle auf dem Weg zum vernetzten, automatisierten und elektrischen Fahren. Es verfügt über zahlreiche Schlechtwegstrecken und verschiedene Fahrbahnprofile, die die Straßen dieser Welt abbilden. Auf diese Weise können für die Versuchsfahrzeuge die gleichen Bedingungen bereitgestellt werden, wie sie beispielsweise in Südamerika, Südkorea, Afrika und natürlich auch in Europa vorgefunden werden. Weiterhin zählt zum EVZ die Einfahrbahn mit Neigungswinkeln bis zu 49 Prozent, die zur Funktionserprobung benutzt werden kann. Darüber hinaus befinden sich im EVZ Büro-, Werkstatt- sowie Serviceflächen, die auch Prüfstände für LKW-Komponententests beherbergen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2021