KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
04.05.2020

Daimler Trucks & Buses: weniger Fahrzeuge

Daimler Trucks & Buses: weniger Fahrzeuge

Der Daimler-Konzern hat die Ergebnisse für das erste Quartal veröffentlicht. Der Absatz des Geschäftsfelds Daimler Trucks & Buses ging im genannten Zeitraum um 20 Prozent auf 97.600 (Q1 2019: 121.400) Fahrzeuge zurück.

Der Umsatz betrug 8,7 (Q1 2019: 10,2) Milliarden Euro. Das Ebit lag bei 247 (Q1 2019: 553) Millionen Euro, die Umsatzrendite bei 2,8 Prozent (Q1 2019: 5,4 Prozent).

Daimler Trucks verkaufte in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres 92.500 (Q1 2019: 115.900) LKW – dies entspricht einem Minus von 20 Prozent.

Aufgrund der andauernden Pandemie geht Daimler nach eigenen Angaben davon aus, dass die ursprüngliche Prognose für das Geschäftsjahr 2020, die im Zusammenhang mit dem Geschäftsbericht 2019 veröffentlicht wurde, nicht mehr aufrechterhalten werden kann. Für das Jahr 2020 rechnet der Konzern im Konzern und bei seinen Geschäftsfeldern mit einem Absatz unter dem Niveau des Vorjahres.

ANZEIGE
kfz aneziger app

Wir wissen, dass Sie alle von der Corona-Krise betroffen sind. Deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit, bis zum 31. August 2020 den KFZ-Anzeiger kostenfrei über unsere App und die Desktop-Version zu lesen.

Zur Anmeldung

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2020