KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
22.04.2020

Duisport: weniger Umschlag, mehr Umsatz

Duisburger Hafen Logport I © Hans Blossey
Duisburger Hafen Logport I © Hans Blossey
Duisburger Hafen Logport I © Hans Blossey

2019 zeigte sich das diversifierte Geschäftsmodell der Duisport-Gruppe stabil. Das wurde bei der erstmals „online“ durchgeführten Bilanzpressekonferenz der Duisport-Gruppe am 21. April 2020 deutlich.

Obwohl das wirtschaftliche Umfeld schon 2019 erheblich schwieriger geworden war, konnte die Duisport-Gruppe im abgelaufenen Geschäftsjahr noch Kurs halten. Zwar ging der Gesamtumschlag im Hafen von 65,3 Millionen Tonnen auf circa 61,1 Millionen Tonnen zurück, dennoch konnte das immer stärker diversifizierte Unternehmen 2019 einen Umsatz in Höhe von 292,6 Millionen Euro erzielen. Das ist eine Steigerung um 5,1 Prozent oder 14,1 Millionen Euro gegenüber dem Umsatz von 278,5 Millionen Euro im Vorjahr.

Das operative Ergebnis (Ebitda) verbesserte sich um 2,1 Prozent von 42,5 auf 43,4 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss erhöhte sich von 12,2 Millionen Euro in 2018 auf 13,0 Millionen Euro. Das ist ein Plus von 6,8 Prozent.

ANZEIGE
ANZEIGE
kfz aneziger app

Wir wissen, dass Sie alle von der Corona-Krise betroffen sind. Deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit, bis zum 31. August 2020 den KFZ-Anzeiger kostenfrei über unsere App und die Desktop-Version zu lesen.

Zur Anmeldung

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2020