08.10.2018

Humbaur: neu aufgestellt

Humbaur: neu aufgestellt

Die Humbaur GmbH stellt sich neu auf: Der geschäftsführende Gesellschafter Ulrich Humbaur(Mitte) hat seine langjährigen Geschäftsleiter und Prokuristen Oliver Czech (rechts) und Christian Dieminger zu Geschäftsführern bestellt.


„Das Unternehmen ist in den zurückliegenden Jahren überdurchschnittlich stark gewachsen. Das freut uns sehr, stellt uns aber natürlich auch vor die Herausforderung, die Organisationsstruktur der nun erreichten Größe anzupassen, damit wir auch für die Zukunft stark aufgestellt sind“, sagt Ulrich Humbaur, der als treibender Unternehmer nicht nur hinter dem Anhängerhersteller eigenen Namens steht, sondern nach der Übernahme 2009 auch den Trailer-Hersteller Kögel wieder in die Erfolgsspur gebracht hat.

„Ich freue mich über das mir entgegenbrachte Vertrauen und die Möglichkeit, den künftigen Erfolg von Humbaur verantwortungsvoll mitzugestalten“, sagt Christian Dieminger, der als COO sein besonderes Augenmerk auf die Bereiche Entwicklung, Technik und Produktion legen wird.

„Humbaur ist nicht nur ein Hersteller von Anhängern und Flexbox-Fahrzeugaufbauten, es ist auch eine Marke. Diese Marke zu stärken und bekannter zu machen, gehört zu den ersten Herausforderungen in meinem neuen Amt“, sagt Oliver Czech, der als CSO die Bereiche Vertrieb, Marketing und Produktmanagement verantwortet.

kfz anzeiger titel 5

KFZ-Anzeiger
Das Magazin für die Transportbranche

Heft 19/2018 vom
04. Oktober

Online lesen

epaper 04102018

Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter Immer auf dem neusten Stand: mit dem KFZ-Anzeiger Newsletter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2018