KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
18.12.2019

Krone Gruppe: Nutzfahrzeuge im Plus

Krone Gruppe: Nutzfahrzeuge im Plus

Die Krone Gruppe erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/2019 (1. August 2018 bis 31. Juli 2019) einen Umsatz in Höhe von 2,24 Milliarden Euro und liegt damit erneut über Vorjahresniveau (rund 2,1 Milliarden Euro). Die Umsatzerlöse im Konzernbereich Nutzfahrzeuge konnten mit rund 1,54 Milliarden Euro um 3,2 Prozent gesteigert werden.

Der deutsche Markt mit einem Anteil von 32,2 Prozent ist unverändert der wichtigste Einzelmarkt, der im Vergleich zum Vorjahr um 102 Millionen Euro (25,9 Prozent) auf 495 Millionen Euro gestiegen ist. Weitere bedeutende Absatzmärkte waren Westeuropa mit 43,9 Prozent (Vorjahr 42,6 Prozent) sowie Osteuropa mit 17,7 Prozent (Vorjahr 22 Prozent).

Um eine hohe Produktqualität mit flexiblen Fertigungszyklen zu schaffen, investiert Krone konsequent an allen Standorten; im abgelaufenen Geschäftsjahr wurden etwa in Herzlake eine neue Montagelinie für Dry Liner und die automatisierte Fertigungslinie für Wechselkoffer umgesetzt; zudem wurde am Standort Lübtheen (Kühlkofferfertigung) ein Prüftechnikum installiert. Darüber hinaus baut Krone seine Dienstleistungsangebote rund um die Fahrzeuge weiter aus und bietet neue Lösungen im Achsensegment sowie im Bereich Service und Datenmanagement an.

ANZEIGE
kfz aneziger app

Wir wissen, dass Sie alle von der Corona-Krise betroffen sind. Deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit, bis zum 31. August 2020 den KFZ-Anzeiger kostenfrei über unsere App und die Desktop-Version zu lesen.

Zur Anmeldung

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2020