07.03.2018

NFZ-Weltmarkt legt 2017 stark zu

NFZ-Weltmarkt legt 2017 stark zu

Der Weltmarkt für schwere Nutzfahrzeuge über 6 Tonnen hat 2017 stark zugelegt. Weltweit wurden gut 3,3 Millionen Lastkraftwagen verkauft. Dies ist ein Plus von 16 Prozent gegenüber 2016.

Matthias Wissmann, Ex-Präsident des VDA, betonte: „Getrieben wurde das Wachstum von der starken Nachfrage in China, aber auch die Märkte in Europa, den USA sowie in Indien verbuchten Zuwächse. Darüber hinaus kehrten Brasilien und Russland auf den Wachstumspfad zurück – rechtzeitig zur diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge.“ Die IAA Nutzfahrzeuge 2018 findet vom 20.–27. September in Hannover statt und wird vom VDA veranstaltet.

Vier von zehn schweren Nutzfahrzeugen weltweit wurden in China gekauft. Damit erreichte der dortige Markt ein Volumen von 1,35 Millionen Fahrzeugen. Der Zuwachs von 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht 384.000 Einheiten. Die starke Marktentwicklung ist vor allem auf den Vorkaufseffekt im Zusammenhang mit der flächendeckenden Einführung der Abgasnorm China National Standard 5 zur Jahresmitte sowie auf strengere Kontrollen gegen Überladung und den damit verbundenen Zusatzbedarf an schweren LKW zurückzuführen. Auch in Indien stiegen die Verkäufe schwerer Nutzfahrzeuge 2017 deutlich. Der Markt legte um 13 Prozent auf 295.000 LKW zu.

Nach zwei Jahren mit zweistelligen Zuwächsen stiegen die Neuzulassungen in Westeuropa im abgelaufenen Jahr um 2 Prozent auf 291.000 schwere Nutzfahrzeuge. Dies ist das höchste Niveau seit 2008. Unter den Volumenmärkten legten Italien (+8 Prozent) sowie Frankreich (+7 Prozent) am stärksten zu. Während der deutsche Markt das Vorjahresniveau leicht überschritt (+0,3 Prozent), war der spanische Markt minimal rückläufig (-0,4 Prozent). Im Vereinigten Königreich gab der Markt etwas deutlicher nach (-3 Prozent); nach einer positiven Entwicklung im ersten Halbjahr wurde das Vorjahresniveau zum Jahresende immer deutlicher unterschritten.

Der US-Truckmarkt hat in der zweiten Jahreshälfte 2017 deutlich Fahrt aufgenommen und die Verluste vom Jahresbeginn wettgemacht. Der Markt schloss mit einem Zuwachs von 4 Prozent – somit wurden 415.000 schwere LKW abgesetzt. Vor allem das Heavy Duty Segment über 15 Tonnen wies zuletzt eine starke Dynamik auf.
Im abgelaufenen Jahr setzte auf dem brasilianischen LKW-Markt eine Bodenbildung auf niedrigem Niveau ein. Nach drei Jahren zweistelliger Rückgänge legten die Neuzulassungen um 3 Prozent auf 48.000 Einheiten zu. Dies ist noch weniger als ein Drittel des Rekordniveaus des Jahres 2011. Die Erholung auf dem russischen Markt für schwere Nutzfahrzeuge, der in den vergangenen Jahren ebenfalls kräftig nachgab, verlief wesentlich dynamischer. Die Verkäufe legten hier um knapp die Hälfte zu.

KFZ-Anzeiger

KFZ-Anzeiger
Das Magazin für die Transportbranche

Heft 14/2018 vom
19. Juli

Online lesen
Anzeige
Anzeige

Blättern Sie online im aktuellen KFZ-Anzeiger E-Paper

Anzeige

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter Immer auf dem neusten Stand: mit dem KFZ-Anzeiger Newsletter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2018