Diese Seite drucken
02.05.2022

Nutzfahrzeugzulassungen weiter im Sinkflug

Foto: adobe.stock.com – Countrypixel
Foto: adobe.stock.com – Countrypixel
Foto: adobe.stock.com – Countrypixel

Im März 2022 setzten die Nutzfahrzeugzulassungen in der EU ihren Abwärtstrend fort und waren den neunten Monat in Folge rückläufig (-24,9 Prozent). Dies teilte die European Automobile Manufacturers’ Association (Acea) nun mit.

Mit Ausnahme von Rumänien und Zypern (+11,2 Prozent beziehungsweise +1,6 Prozent) verzeichneten alle EU-Märkte Rückgänge, einschließlich der vier großen Märkte. Spanien verzeichnete den stärksten Rückgang (-41,2 Prozent), gefolgt von Frankreich (-25,9 Prozent), Deutschland (-19,6 Prozent) und Italien (-9,7 Prozent).

Vor allem die EU-Neuzulassungen von Kleintransportern brachen mit 28,7 Prozent ein und erreichten 122.818 verkaufte Einheiten, wobei alle Märkte Rückgänge verzeichneten. Die vier größten Märkte in der EU verzeichneten alle zweistellige Verluste: Spanien (-46,5 Prozent), Frankreich (-28,6 Prozent), Deutschland (-22,2 Prozent) und Italien (-10,7 Prozent).

Die Verkäufe von schweren LKW in der EU gingen um 4,6 Prozent auf 24.088 Einheiten zurück. Die vier großen Märkte in Westeuropa verzeichneten gemischte Ergebnisse. Deutschland und Spanien verzeichneten Rückgänge (-9,2 Prozent beziehungsweise -5,8 Prozent), während Italien und Frankreich einen leichten Zuwachs (+1,9 Prozent und +1,6 Prozent) verbuchten.