Diese Seite drucken
11.05.2020

Transportbranche: Probleme schon vor Corona

Transportbranche: Probleme schon vor Corona

Dass schon vor der Corona-Krise die Geschäftslage im Transportlogistikgewerbe rückläufig war, zeigt die aktuelle BGL-Konjunkturanalyse für das 4. Quartal 2019.

Der Geschäftslage-Saldo stürzte von –9,5 auf einen Wert von –25 Prozent ab. Auch die Prognosewerte für das erste Quartal 2020 sind laut Konjunkturanalyse bereits deutlich negativ gewesen.

Im Vergleich zum vorangegangenen dritten Quartal 2019 reduzierten 13 Prozent aller Betriebe ihren Fuhrpark, während nur 2,5 Prozent ihren LKW-Bestand aufstockten. Bei 41 Prozent der Unternehmen sanken die Umsätze, bei nur elf Prozent stiegen sie. 33 Prozent der Unternehmen berichten von einem schlechten Betriebsergebnis und bei 37,5 Prozent sank die Fahrzeugauslastung.

Gleichzeitig kämpften 53,5 Prozent der Firmen mit gestiegenen Gesamtkosten, 49 Prozent mit höheren Personalkosten, 37,5 Prozent mit gestiegenen Fahrzeugkosten und 37 Prozent mit erhöhten Treibstoffkosten. Mit einer gesunkenen Zahlungsmoral der Kunden sahen sich 15,5 Prozent konfrontiert.