Diese Seite drucken
25.06.2020

Versorgungswerk der Verkehrswirtschaft startet

Versorgungswerk der Verkehrswirtschaft startet

Branchenverbände der Verkehrswirtschaft haben das Versorgungswerk Mobilitätsrente gegründet, um Mitgliedern und deren Beschäftigten attraktive Vorsorgeangebote zu ermöglichen. Partner sind die Allianz und die R+V Versicherung.

Nun ist es amtlich: Die Mobilitätsrente ist auf den Weg gebracht. Das Versorgungswerk, das aus dem Zusammenschluss der beiden bestehenden Versorgungswerke SVL und TSL entstanden ist, nimmt seine Arbeit auf.

Die Mobilitätsrente ist in Kooperation von Branchenverbänden der Verkehrswirtschaft entstanden. Sie wird neben dem BGL von BDO , DSLV, BWVL, AMÖ und SVG getragen. Exklusive Produktpartner sind die Allianz und die R+V.

Ziel ist, die Versorgungsinteressen der Beschäftigten in der Verkehrsbranche noch besser vertreten zu können. Unternehmen und Mitarbeiter sollen mit nützlichen und effektiven Vorsorgeangeboten die unterschiedlichen staatlichen Fördermöglichkeiten optimal nutzen können. Neben Angeboten zur betrieblichen Altersvorsorge sind auch Absicherungen der betrieblichen Krankenversicherung und der Gruppenunfallversicherungen im Portfolio.

Weitere Informationen sowie Kontakt zu Ansprechpartnern finden sich hier.

Die Leistungen des Versorgungswerks der Verkehrswirtschaft werden im Rahmen einer Pressekonferenz am kommenden Mittwoch in Berlin vorgestellt.