KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
11.08.2021

Load Lok steigert Kapazitäten

Load Lok steigert Kapazitäten

Load Lok (Mitglied der Cargo Control Company), ein Anbieter von Ladungssicherungslösungen für die europäische Transportindustrie, investiert weiter in sein 5000 m2 großes Kompetenzzentrum in Hirwaun (Südwales). Neben einer neuen Hochgeschwindigkeits-CNC-Fräsanlage werden die Kapazitäten in den integrierten Rollformanlagen ausgeweitet.

Damit werden nach Unternehmensangaben die Fähigkeiten, zukünftige Kundenanforderungen zu erfüllen, erneut verbessert, Durchlaufzeiten verkürzt und die Produktionskapazitäten für Ladungssicherungsschienen aus Stahl und Aluminium um 20 Prozent erhöht.

Die neuen Rollformer erlauben Flexibilität und Kundenorientierung in der Produktion – Befestigungslöcher können flexibel gebohrt werden, ebenso sind variable Längen der Schienen möglich – für Klebeschienen als auch Schienen, die mechanisch befestigt werden. Diese Möglichkeiten gibt es für Stahl wie auch für alle anderen Materialien und Ausführungen. Sowohl für Standardschienen (Load Lok 3009, 1805, 1806, 5044 und 3011) als auch für maßgeschneiderte Schienen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2021