KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
24.02.2021

Chemielogistik: Sicher unterwegs nach Osteuropa mit der Raben Group

Chemielogistik: Sicher unterwegs nach Osteuropa mit der Raben Group

(Anzeige) Die Chemiebranche ist der umsatzstärkste Industriezweig in Nordrhein-Westfalen. Ein Großteil des Transportaufkommens geht nach Osteuropa – ein besonders wichtiger Markt. Hersteller sind dabei auf eine leistungsstarke Logistik angewiesen und greifen auf kompetente Dienstleister wie die Raben Trans European Germany GmbH zurück.

Neben der Beförderung aller Art von Waren organisiert der Spezialist für Chemie-Logistik die Lagerung und den Transport von chemischen Produkten. Von Duisburg, Gütersloh, Mönchengladbach oder Wuppertal geht es nach Polen, Ungarn oder die Ukraine. Vor kurzem wurden die Linien nach Rumänien und Bulgarien auch auf tägliche Verbindungen im Logistiknetz erweitert. Mit speziellen ADR-konformen LKW für Gefahrgut, geschultem Personal und automatisierten Umschlagslagern garantiert Raben, dass die Waren der Chemie-Branche sicher und schnell ausgeliefert werden. „Wir bedienen täglich 140 Verbindungen nach Osteuropa, davon gehen allein 110 Verbindungen in unsere 35 Standorte nach Polen“, sagt Markus Schmitz, Geschäftsleiter internationale Spedition bei Raben. Schmitz spricht allein für die Relation nach Polen von einem Umsatzwachstum in Höhe von 30 Prozent in den vergangenen Monaten. Auf zahlreichen Relationen werden dabei chemische Stoffe und Gefahrgut gefahren.

rabenimage002 web

 

 

Engmaschiges Stückgutnetz sichert schnelle Abwicklung
Produzenten der chemischen Industrie profitieren vom engmaschigen Raben-Stückgutnetz und den Standorten des Logistikers in Polen. „Mithilfe von Expressrouten von Duisburg nach Polen und Bulgarien sind wir in der Lage, schnell und effizient zu liefern. Kunden sparen damit Zeit und natürlich Kosten“, sagt Schmitz.

Raben übernimmt temperaturgeführte Gefahrguttransporte für sensible chemische Güter
Das Portfolio des inhabergeführten Unternehmens umfasst den sicheren Transport aller Gefahrgutklassen und für alle Sendungsgrößen vom Stückgut bis hin zu Komplettladung. Die Raben Gruppe übernimmt dabei auch temperaturgeführte Gefahrguttransporte für sensible chemische Güter – auch für Stückgutsendungen. „Speziell geschulte und mit der jeweiligen Landessprache vertraute Mitarbeiter organisieren für den Transportprozess die Erstellung und Dokumentation gemäß den spezifischen ADR-Anforderungen“, sagt Schmitz.

Warenlager für Gefahrgut verfügen über spezielle Kammern für ausgewählte Güter
Da auch die Lagerung chemischer Produkte besondere Aufmerksamkeit erfordert, betreibt Raben die Lagerhäuser an hervorragenden logistischen Standorten wie Duisburg oder Robakowo und Gadki in Polen. Dabei werden alle besonderen Anforderungen wie FM Global- und NFPA-Standards im Zusammenhang mit chemischen Gütern erfüllt. Unter anderem mit speziellen Kammern für ausgewählte Güter und angemessen gestaltete Sprinkleranlagen, die unter der Decke und zwischen den Regalen installiert sind.

Weitere Infos gibt es unter: deutschland.raben-group.com

ANZEIGE

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2021