KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
13.05.2022

Iveco im Rettungseinsatz

Foto: Iveco
Foto: Iveco
Foto: Iveco

Mit einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) und einem Rettungswagen (RTW) ist Iveco vom 11. bis 13. Mai in Fulda auf der Rettmobil, der internationalen Leitmesse für Rettung und Mobilität, vertreten.

Als Basis für das Messeexponat dient ein Iveco Daily mit 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, 3.000 Millimetern Radstand und leistungsstarkem Motor mit 2,3 Litern Hubraum und einer Motorleistung von 115 kW (156 PS) bei 400 Nm Drehmoment. Die eigens für Transporter entwickelten Euro-6-E-Motoren von FPT Industrial stehen für Geräusch- und Vibrationsarmut und souveräne Kraftentfaltung. Diese wird beim NEF über das Komfort-Hi-Matic-Getriebe – ein stufenloses 8-Gang-Wandler-Vollautomatikgetriebe – an die Hinterachse übertragen. Hohes Beschleunigungsvermögen, kraftvoller Durchzug aus niedrigen Drehzahlen und Höchstgeschwindigkeiten von über 160 Kilometern pro Stunde ermöglichen ein schnelles Eintreffen am Einsatzort.

Dank kompakter Außenabmessungen mit einer Länge von nur circa 5.166 Millimetern und einer Breite von 2.010 Millimetern hat der Daily einen geringen Verkehrsflächenbedarf auf PKW-/SUV-Niveau.

Zum NEF wurde das Fahrzeug im Auftrag des Partners für Sonderfahrzeugvermietung, Markus Haas von der Firma C. Miesen GmbH & Co. KG, ausgebaut. Über sieben Kubikmeter Ausbau-Volumen standen bei dieser Daily-Variante zur Verfügung. Im vorderen Bereich auf Höhe der Schiebetür sind auf der Beifahrerseite ein großzügiger Arbeitsraum mit zwei komfortablen Zusatzsitzen, einer zusätzlichen Klimatisierung und einer modernen LED-Innenraum-Beleuchtung zu finden. Hinter der Schiebetür auf der Fahrerseite ist ein Notarztschrank mit Schubladen und genügend Stauflächen für Notfallkoffer und -rücksäcke sowie einem Betäubungsmittel-Aufbewahrungstresor verbaut. Im hinteren Bereich der Ladefläche ist ein Heckschrank mit diversen Ablagefächern und Auszügen für Notfallkoffer und medizinisches Material sowie ein Kompressorkühlschrank untergebracht. Für ausreichend Licht im Einsatz sorgen LED-Fahrzeugbeleuchtungen über den Schiebetüren und der Doppel-Hecktüre. Eine LED- Spot-Funktion zum Auffinden von Hausnummern hilft, den Einsatzort schnellstmöglich zu finden. Die entsprechend nötige Funktechnik sowie eine Warn- und Signalanlage mit zwei LED-RKL-Warnbalken sowie Front- und Heckblitzern komplettieren den Umbau.

Das zweite Ausstellungsstück ist ein Iveco- Daily-Fahrgestell mit 5,4 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, einem Radstand von 3.750 Millimetern und einem Rettungswagenaufbau der Fahrtec Systeme GmbH. Bei dem Getriebe handelt es sich ebenfalls um die Hi-Matic-Wandlerautomatik. Im Unterschied zum NEF ist der RTW mit einem 3,0-Liter- und 154 kW (210 PS) starken Heavy-Duty-Motor ausgestattet. Optimal für den Einsatz am Limit im Rettungsdienst, denn der große Hubraum und die Konzeption für dauerhaften Abruf eines hohen Drehmoments machen den Motor sehr belastbar.

ANZEIGE
ANZEIGE

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2022