KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
09.07.2020

CNG-/LNG-Tankstelle eröffnet

CNG-/LNG-Tankstelle eröffnet

Anfang Juli hat die Rolande B.V. an der Nicolaus-Otto-Straße in Ulm, unweit der B311, B30 sowie B28 und direkt vor dem Werksgelände der Iveco Magirus AG, ihre erste CNG-/LNG-Tankstelle in Deutschland eröffnet. Diese neue futuristisch gestaltete Tankstelle ersetzt die bisherige portable LNG-Tankstelle.

Der Zeitpunkt dafür könnte nicht besser sein, da die Mautfreiheit für LNG- und CNG-betriebene Trucks über 7,5 t bis zum 31. Dezember 2023 nun beschlossene Sache ist. Das Thema Investitionssicherheit gilt jetzt sowohl für die Kunden des gasbetriebenen Iveco S-Way NP, als auch für die Betreiber von Tankstellen und deren Versorger. Damit eröffnet sich im großen Maßstab die Möglichkeit für einen umweltfreundlicheren Straßengüterverkehr.

Als einer der Pioniere führte Rolande schon im Jahr 2010 LNG (Bio) und CNG für Transportfahrzeuge im niederländischen und europäischen Straßengüterverkehr ein. Heute zählt Rolande zum größten LNG-Netz-Betreiber in den Niederlanden und baut jetzt auch in Deutschland eine Versorgungsstruktur für den derzeit umweltfreundlichsten Treibstoff LNG und CNG auf.

Die Anlage ist eine klassische öffentliche 24/7-Selbstbedienungstankstelle mit zwei LNG-Zapfsäulen und zwei CNG-Zapfsäulen, deren Kapazität zügige Betankung ohne lange Wartezeiten garantiert. Mit einer Kapazität von bis zu 150 Fahrzeugen pro Tag sowie einer großzügigen Ein- und Ausfahrt ist die Tankstelle für Schwerlastwagen optimal dimensioniert. Damit trägt sie maßgeblich dazu bei, LNG als umweltfreundlicheren Treibstoff Schritt für Schritt weiter zu etablieren.

Unter rolandelng.de sind alle notwendigen Informationen zum Bezug von LNG sowie Bio-LNG bei Rolande abrufbar. Zudem ist die Beantragung der Tankkarte sowie die notwendige Einweisung zur Bedienung der Tankstelle über ein Online-Modul in deutscher Sprache auf der Website möglich.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
kfz aneziger app

Wir wissen, dass Sie alle von der Corona-Krise betroffen sind. Deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit, bis zum 31. August 2020 den KFZ-Anzeiger kostenfrei über unsere App und die Desktop-Version zu lesen.

Zur Anmeldung

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2020