KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
12.01.2021

Toter Winkel: Frankreich verlangt Aufkleber

Bild: securite-routiere.gouv.fr
Bild: securite-routiere.gouv.fr
Bild: securite-routiere.gouv.fr

Frankreich beziehungsweise das französische Innenministerium schreibt seit Jahresanfang für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen Warnhinweise für den toten Winkel an den Seiten und am Heck vor. Dies gilt auch für ausländische Fahrzeuge.

Die Montage der Warnhinweise muss wie folgt erfolgen:
• an beiden Fahrzeugseiten
   • horizontal: innerhalb des ersten Meters von der Fahrzeugfront ausgehend
   • vertikal: in einer Höhe zwischen 0,9 Metern und 1,5 Metern
   • Ausnahme: verglaste Flächen sind ausgenommen
• Am Fahrzeugheck
   • horizontal: auf der rechten Fahrzeugseite
   • vertikal: in einer Höhe zwischen 0,9 Metern und 1,5 Metern

Allerding gilt für die ersten zwölf Monate eine Übergangsfrist. LKW-Fahrern, deren Fahrzeuge in diesem Zeitraum mit seitlichen und hinteren Aufklebern mit einer Information über den toten Winkel versehen sind, die aber nicht strikt den neuen Normen entsprechen, droht keine Bestrafung.

Mehr Infos (nur in Französisch) unter: www.securite-routiere.gouv.fr

ANZEIGE

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2021