KFZ-Anzeiger KFZ-Anzeiger Das Portal für die Transportbranche
17.05.2016

DSLV fordert einheitliche Mautsätze

DSLV fordert einheitliche Mautsätze

Der Fachausschuss (FA) Straßengüterverkehr des Deutschen Speditions- und Logistikverbands (DSLV) fordert für alle abgabepflichtigen Straßen einheitliche Mautsätze. Nur so ließen sich Wettbewerbsverzerrungen zu Lasten regionaler Wirtschaftsräume vermeiden.

Anlässlich einer Sitzung des DSLV-Ausschusses in Berlin am 11. und 12. Mai 2016 warnte der Vorsitzende Daniel Hensel (Albert Hensel Spedition, Mainz) eindringlich davor, regionale Verbindungen zukünftig höher zu bemauten als Bundesautobahnen.

„Verschiedene Mautsätze würden zu einer Wettbewerbsverzerrung zwischen autobahnnah und autobahnfern angesiedelten Wirtschaftsräumen führen. Die Folge wäre eine weitere Auflösung wirtschaftlich gewachsener Strukturen", so Hensel im Kontext der in dieser Woche vom Bundeskabinett beschlossenen Ausweitung der LKW-Maut auf zusätzliche Bundesstraßen. „Die Mauterhebung muss gerecht sein und das ist sie in letzter Konsequenz nur dann, wenn tatsächlich sämtliche Verkehrsnutzer ihren Beitrag leisten“, präzisierte Hensel die Forderungen des DSLV für die zukünftige Ausgestaltung von Straßenbenutzungsgebühren.

ANZEIGE
ANZEIGE
kfz aneziger app

Wir wissen, dass Sie alle von der Corona-Krise betroffen sind. Deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit, bis zum 31. August 2020 den KFZ-Anzeiger kostenfrei über unsere App und die Desktop-Version zu lesen.

Zur Anmeldung

Nutzfahrzeug-Spezialisten in Ihrer Region – Ihre Servicepartner vor Ort

KFZ-RegionalMit einem Klick zum Download als PDF-Datei.
Entdecken Sie alle aktuellen Daten aus den Regionalausgaben des KFZ-Anzeiger auch online!

Download

docstop_267Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern/-innen

 

Besuchen Sie den KFZ-Anzeiger bei Facebook Besuchen Sie KFZ-Anzeiger bei Twitter

Nach oben

© KFZ-Anzeiger – Das Portal für die Transportbranche 2020